Die Frau aus der Bahn – MILF Sexgeschichten

Sexgeschichten – Geile MILF beim Sex mit jüngerem Mann. Klaus trifft auf dem Heimweg von der Arbeit eine reife Frau in der S-Bahn und hat geilen MILF Sex im Hotel – erotische Geschichten, Sexstories kostenlos im Sex Blog.

Klaus (20) aus Hamburg hat in der S-Bahn eine geile MILF getroffen, mit der reifen Frau ist es dann später zum Sex gekommen. Hier berichtet er uns vom geilen Sex Abenteuer mit der reifen Frau:

Neulich fuhr ich in der S-Bahn nach Hause von der Arbeit. Ich war ziemlich kaputt vom Malochen, als ich in die überfüllte Bahn stieg. Na Klasse, dachte ich mir. Schon wieder kein Sitzplatz und die ganze Zeit stehen. Aber ich hatte Glück. Es stieg eine Oma aus und ein Sitzplatz wurde frei. Ich kam ins Staunen, als ich die Frau sah, die mir da gegenüber saß! Eine sexy schwarzhaarige Frau mit kurzem Minirock saß mir da gegenüber. Ich nahm Platz und las in meinem iPhone die Nachrichten. Unauffällig musste ich aber meinen Blick senken und hatte Ausblick auf den kurzen Minirock der geilen MILF. Sie war so ca. Mitte 40 und äußerst attraktiv und richtig aufgedonnert. Wahrscheinlich arbeitete sie in der Kosmetikbranche oder so was in der Richtung. Sie schlug ihre Beine übereinander und ich hatte für Sekundenbruchteile Einblick auf ihre Liebesgrotte! Sie hatte anscheinend nichts drunter und trug keinen Slip. Wie im Film Basic Instinct mit Sharon Stone, wo sie während eines Verhörs die Beine übereinander schlägt und, weil sie nichts unter ihrem Kleid trägt, den ermittelnden Polizisten für einen Sekundenbruchteil den Blick auf ihre Scheide freigibt, sah ich auch bei dieser geilen MILF in der Bahn kurz ihre Fotze. Im Gegensatz zu Sharon Stone, die blonde Schamhaare hatte, zeigte diese Frau aber dichtes schwarzes Schamhaar. Einen richtig dichten Busch mit schwarzen Schamhaaren konnte ich kurz erblicken. Mein Penis wurde innerhalb von Sekunden steif. Da konnte ich nichts gegen machen beim Anblick dieser geilen behaarten Fotze unter dem Minirock. Da es Winter war, trugt ich aber einen Mantel, so dass die MILF meinen steifen Penis zum Glück nicht sehen konnte. Meine Güte! Ich hatte wirklich einen hammerharten Schwanz, den ich nur zu gerne ich die behaarte Fotze der reifen Frau gesteckt hätte. Ich weiß auch nicht, ob sie es extra machte, mir den Einblick auf ihre Möse zu geben, oder ob es ihr nicht bewusst war. Aber das konnte ja eigentlich nicht sein, denn wenn eine Frau ohne Unterwäsche herumläuft, dann müsste sie ja eigentlich auch damit rechnen, dass mal jemand zufällig ihre Scheide sieht. Ich war so in Gedanken versunken und die Bahn wurde allmählich leerer, weil ich fast bis zur Endstation fuhr. Die MILF saß mir immer noch gegenüber und las jetzt offenbar in einem Stadtplan. Neben ihrem Sitz stand auch ein Koffer. Ich kombinierte also, dass sie wohl auf Reisen war, vielleicht eine Geschäftsfrau, die auf einer Tagung war. Nun war meine Bahnfahrt zu Ende und ich stieg an der nächsten Haltestelle aus. Die reife Frau mit dem kurzen Minirock stieg ebenfalls aus.

analsex

„Können Sie mir sagen, wie ich zum Hotel Bellevue komme?“, fragte sie mich plötzlich. Ich schrak fast zusammen, denn ich hätte nicht damit gerechnet, dass mich diese geile Frau jemals ansprechen würde. Ihre Stimme klang sehr erotisch und leicht verraucht. Das Hotel lang eigentlich gleich um die Eckes des Bahnhofes. Ich nahm allen meinen Mut zusammen und machte den Versuch sie eines Stückes des Weges zu begleiten.
„Aber natürlich! Das Hotel liegt hier gleich in der Nähe. Falls es Ihnen nichts ausmacht, könnte ich Ihnen den Weg direkt zeigen, denn ich muss auch in die Richtung“, log ich. Ich musste da natürlich überhaupt nicht hin, aber das war mir egal. Ich wollte diese Frau unbedingt kennenlernen und vielleicht hatte ich ja Glück und ich konnte ihre Telefonnummer ergattern.
„Ja, das würde mich freuen, wenn Sie mir den Weg zum Hotel zeigen könnten“, lächelte mich die MILF an. Anscheinend war sie einem Flirt auch nicht abgeneigt.
„Darf ich Ihnen vielleicht den Koffer abnehmen“?, fragte ich sie und tat ganz auf Gentleman.
„Ja gerne. Das wäre sehr freundlich von Ihnen“, entgegnete sie und lächelte mich wieder an. Beim Gehen konnte ich einen Blick in ihren Ausschnitt ergattern. Dort zeichnete sich ein großer, schwerer Busen ab. Die dicken Titten wackelten bei jedem Schritt hin und her.
Es war draußen sehr kalt. Wir hatten Anfang Februar und eigentlich dachte keiner mehr daran, dass wir dieses Jahr noch Winter bekommen würden, war es doch Weihnachten sogar fast frühlingshaft mild. Nun aber hatte der Winter seinen Einzug gehalten. Es fing an zu schneien und wir hatten Minus 12°C. Als wir das Hotel erreichten waren wir beide ziemlich durchgefroren. Ich übergab der Frau ihren Koffer und wollte mich von ihr verabschieden.
„Sie sind ja auch ganz durchgefroren. Wie wäre es, wenn Sie mir noch bei einem Drink Gesellschaft leisten würden?“, fragte sie mich plötzlich. Ich konnte mein Glück kaum fassen! Sollte sich da tatsächlich noch was ergeben? Vielleicht sogar etwas Erotisches?
„Ja, das würde ich sehr gerne! Ich könnte wirklich eine Aufwärmung gebrauchen“, antwortete ich und fühlte mich wie Hans im Glück. Ich wollte bereits ich Richtung Hotelbar gehen, als sie mich erneut ansprach.
„Wenn es Ihnen nichts ausmacht, dann würde ich gerne den Drink gerne auf meinem Hotelzimmer nehmen, denn ich möchte mich gerne umziehen. Wir könnten uns eine Flasche Rotwein kommen lassen“, sagte sie in einer erotisch klingenden, sehr weiblichen Stimme. Da hatte ich natürlich nichts gegen und ich ging erfreut mit auf ihr Zimmer. Mein Penis schien sich auch zu freuen, denn ich hatte schon wieder einen steifen Schwanz …
Ihr Hotelzimmer war sehr luxuriös eingerichtet, es war eigentlich mehr eine Suite. Sie bestellte am Telefon eine Flasche Château Lafite-Rothschild. Ich war zwar nur ein eher laienhafter Weinkenner, aber ich wußte, dass es sich hierbei um einen sehr teuren Wein handelte, denn das Château Lafite-Rothschild in Pauillac bei Bordeaux ist eines der berühmtesten Weingüter der Welt. Die MILF war also nicht nur sehr schön, sondern sie musste auch sehr vermögend sein, wenn sie solch einen Wein bestellte.
„Wenn es Ihnen nichts ausmacht, würde ich mich gerne etwas frisch machen. Machen Sie es sich bitte auf dem Sofa bequem. Ich bin gleich wieder da“, sagte sie zu mir. Sie nahm ihren Koffer und ging ins Badezimmer. Die Tür ließ sie leicht angelehnt, so dass ich Einblick in das Badezimmer hatte. Sie stand vor dem Spiegel und begann sich auszuziehen. Machte sie das extra? War ihr nicht bewusst, dass ich sie sehen konnte? Egal! Die Chance wollte ich mir nicht entgehen lassen. Ich wollte sehen, wie die geile MILF wohl nackt aussah. Sie öffnete ihre Bluse und zog diese aus. Dann entledigte sie sich ihres BHs. Gewaltige, große Titten kamen da zum Vorschein. Sie hatte fette Hängetitten, was aber normal war, bei diesen dicken Titten. Bei dem Gewicht, bekommen die Frauen mit großer Oberweite eben ab einem gewissen Alter einen Hängebusen. Der Anblick dieser Titten versetzte mich erneut in Erregung. Wie gerne hätte ich zwischen diesem dicken Busen meinen Schwanz gerieben bei einem geilen Tittenfick! Nun zog sie auch den Rock aus und stand bis auf den Slip komplett nackt im Badezimmer. Wie ein geiler Spanner starrte ich ins Badezimmer, wo die nackte reife Frau stand. Nun zog sie sich rotes Negligé an. Auf einen BH verzichtete sie und war daher unter dem dünnen Negligé bis auf den Slip komplett nackt …

Nun war sie anscheinend im Bad fertig und ging zur Tür. Schnell stellte ich mich ans Fenster und tat so, als wenn ich gelangweilt rausschauen würde auf die Straße. Sie kam in ihrem dünnen, fast durchsichtigen Negligé auf mich zu. Sie hatte einen aufreizenden Gang und ihre wohlgeformten Hüften und ihr großer Busen bewegten sich wogend hin und her.
„Na, Du siehst ja recht gelangweilt aus. Kann ich Dich vielleicht ein wenig auf Touren bringen?“, fragte sie mich und noch bevor ich antworten konnte, öffnete sie ihr Negligé und ließ dieses zu Boden gleiten. Nun stand sie komplett nackt vor mir. Mir blieb die Sprache weg, Die geile MILF wollte wohl tatsächlich Sex mit mir.
„Bist Du immer so schüchtern? Willst Du mich nicht endlich küssen? Nun mach schon!“, sagte sie in einer dominanten aber zugleich sehr erotischen Stimme. Da ließ ich mir nicht zweimal sagen! Ich ging auf sie zu und begann sie zu Küssen. Wir küssten uns mit einem intensiven Zungenkuss, der dazu führte, dass sich mein Penis wieder in höchste Erregung versetzte. Ich bekam einen richtig steifen Penis, der nun endlich mit der MILF Sex haben wollte.
Ich fasste ihr an ihren großen Busen und massierte die dicken Titten. Dann begann ich sie auf den Busen zu küssen und saugte an ihren Brustwarzen. Dann wanderte ich tiefer und arbeitete mich hinab an ihrem Bauch und dann schließlich küsste ich sie auf ihre Möse. Sie erwiderte meine Fotzen Küsse mit einem lauten stöhnen.
„Ah, ist das geil. Du bist ja ein richtig geiler Cunnilingus Küsser. Mach bloß weiter!“ Sie begann mit ihrer Muschi immer heftiger zu zucken, während ich mit meiner Zunge ihre Klitoris, die Schamlippen und den Scheideneingang oral stimulierte. Ich atmete ihren Mösenduft intensiv durch meine Nase ein, während ich ihre Fotze weiter leckte. Durch die im Scheidensekret enthaltenden Pheromone wurde ich auf immer erregter. Mein Penis wurde immer steifer und ich wollte die MILF nun endlich ficken. Zuvor wollte ich sie aber durch den Cunnilingus zum Orgasmus bringen. Ich leckte sie immer schneller und intensiver an der Möse. Nicole, so hieß die MILF übrigens, begann jetzt an der Scheide zu zucken. Sie stöhnte und verdrehte die Augen, während sie zum Höhepunkt kam. Ich leckte sie weiter und während ich dieses tat, spritze plötzlich wässrige Flüssigkeit aus ihrer Vagina direkt in mein Gesicht. Erst dachte ich, sie pinkelt mich an. Dann aber kam mir ein Pornofilm in Erinnerung, wo ich das mal gesehen hatte. Nicole hatte weibliche Ejakulation, welche auch als Squirting bekannt ist. Mehrere kräftige Spritzer des weiblichen Ejakulates bekam ich nun ins Gesicht gespritzt. So etwas hatte ich noch nie erlebt, bei keiner Frau zuvor. Jetzt wollte ich aber endlich ficken und meinen dicken Eiern Erleichterung verschaffen. Sie wollte jetzt wohl ebenfalls ficken, denn sie legte sich aufs Sofa uns spreizte weit ihre Beine.
„Los, jetzt steckt mir Deinen Penis in meine nasse Möse und fick mich durch!“ befahl sie mir und zog die Schamlippen auseinander.
Ich zog mich so schnell ich konnte aus, bis ich nur noch in Unterhose vor ihr stand. Mein Schwanz war so steif, dass die Eichel bereits oben an der Unterhose aus dem Gummibund rausschaute. Dann zog ich mit einem Ruck den Slip runter und mein harter, dicker Schwanz schellte hervor. Mir hoch aufgerichtetem steifen Penis ging ich auf Nicole zu. Ich legte mich über sie und setzte meinen fetten Schwanz an ihrer offenen, empfangsbereiten Fotze an. Ich spürte ihre unglaubliche Nässe, als ich die Eichel an den Scheideneingang setzte. Dann stieß ich zu. Mein steifer Penis wurde von der nassen, erregten Möse sofort gierig aufgenommen. Ich begann die MILF mit kräftigen Stößen zu ficken. Mein Penis glitt bis zum Anschlag rein und wieder raus in ihre nasse Scheide. Ich schaute zu, wie der Penisschaft in ihrem schleimigen Loch ein und ausfuhr. Der Schwanz war komplett mit Mösensaft und dem weiblichen Ejakulat verschmiert. Ich glaube ich hatte bisher noch nie so eine nasse Fotze erlebt, wie bei Nicole. Dieser Sex mit der MILF war einfach unbeschreiblich geil. Ich hätte sie stunden, ja tagelang weiter ficken wollen. Dann aber merkte ich, dass der Samenerguss nicht mehr lange auf sich warten lassen würde. Ich spürte, wie sich die dicken Eier zusammenzogen und das Sperma seinen Weg nach draußen in die geile MILF Fotze suchte. Ich rammte meinen fetten Schwanz noch einige Male in die nasse MILF Fotze. Während ich merke, dass mein Samen im Penis aufstieg, bekam Nicole erneut einen Orgasmus. Ich merkte, wie die Fotze heftig zuckte, währen sie zum Höhepunkt kam. Dann merkte ich an meinem Penis und an meinen Hoden eine heiße Flüssigkeit. Anscheinend hatte Nicole während ihres Orgasmus erneut eine weibliche Ejakulation bekommen. Jetzt bekam ich auch zum Orgasmus. In heftigen Schüben spritze ich ihr eine große Spermamenge in die Fotze. Der Samen spritze tief in die Fotze bis in die Gebärmutter, so groß und intensiv war der Samenerguss. Mit Nicole hatte ich bisher nicht nur den besten MILF Sex – nein ich hatte den besten Sex überhaupt. An dieses geile Sex-Erlebnis sollte ich noch lange zurückdenken. Es verging einige Zeit, bis ich Nicole wiedersah und erneut Sex hatte. Aber das ist eine weitere Sexgeschichte.

Penis Durchmesser wichtig für Frauen

Dicker Penis ist angesagt bei den Frauen

dicker penis

Während die meisten Männer immer glauben, die Frauen wollen einen möglichst langen Penis, kommt eine Umfrage jetzt zu einem anderen Ergebnis:



Amateursex

Nicht die Länge ist wichtig, sondern der Durchmesser! Das Glied sollte zwar schon eine gewisse Grundlänge haben, aber alles was über 10 cm ist, kann eine Frau voll befriedigen. Viele Frauen gaben in der Umfrage an, beim Sex einen kürzeren, aber dafür dicken Pimmel zu mögen. Ab wann kann ein Schwanz als dick bezeichnet werden? Ab 4,5 cm Durchmesser kann man einen Penis als dick bezeichnen.

Erotische Geschichten zu Weihnachten

Weihnachten ist doch immer wieder mit Stress verbunden! Jedes Jahr das Gleiche! Die Weihnachtseinkäufe müssen erledigt werden, das Weihnachtsessen muss vorbereitet werden, Weihnachtsgrüße müssen versendet werden – und natürlich will man auch einen schönen Weihnachtsbaum haben. Dass mir gerade dieser zu einem besonders heißen Sexerlebnis verhelfen würde, das erfahrt ihr in dieser erotischen Weihnachtsgeschichte.

Erotische Geschichten zu Weihnachten
Erotische Geschichten zu Weihnachten

Dieses Jahr wollte ich es mit dem Kauf des Weihnachtsbaumes mal anders handhaben. Statt den Baum, wie die Jahre zuvor selbst im Wald zu schlagen und mühsam mit dem Auto nach Hause zu transportieren, wollte ich mir den Tannenbaum bequem online über das Internet kaufen und nach Hause liefern lassen. Schließlich kaufe ich auch sonst so viele Sachen über das Internet – warum also nicht auch den Weihnachtsbaum? Ich suchte daher im Internet in einer Suchmaschine nach „Weihnachtsbaum online kaufen“. Schnell wurde ich dort fündig und suchte mir eine schöne Nordmanntanne aus. Pünktlich am 23. Dezember sollte der Weihnachtsbaum geliefert werden und ich würde beim Onlinekauf sogar richtig Geld sparen. Nach der Bestellung rief ich noch zur Sicherheit beim Betreiber des Onlineshops an und erkundigte mich, ob der Baum auch wirklich pünktlich geliefert würde. Ja, kein Problem hieß es dort. Sie würden immer pünktlich und zuverlässig liefern. Ich vertraute auf die Angaben des Weihnachtsbaumverkäufers und widmete mich meinen anderen Weihnachtseinkäufen. Die Tage vergingen wie im Flug und schon bald hatten wir den 23. Dezember. Am Nachmittag sollte der Weihnachtsbaum geliefert werden. Der Nachmittag verging und es wurde Abend und noch immer kein Tannenbaum. So langsam wurde ich unruhig und wählte die Telefonnummer des Shop-Betreibers. Dort kam nur eine Ansage vom Anrufbeantworter mit dem Hinweis, dass man zurzeit technische Probleme hätte und die bestellten Weihnachtsbäume alle am Vormittag des Heiligabends geliefert würden. Na das war ja ein schöner Reinfall mit dem Onlinekauf. Schon wieder Weihnachtsstress, den ich eigentlich reduzieren wollte. Ich schlief die ganze Nacht nicht und wälzte mich unruhig hin und her. Meine Gedanken kreisten nur um den Tannenbaum. Wenn er nun nicht geliefert würde, was dann? Weihnachten ohne Baum war für mich unvorstellbar! Am nächsten Morgen stand ich völlig übermüdet auf, kochte mir einen starken Kaffee und starrte die ganze Zeit aus dem Fenster. Ich wartete und wartete und nichts passierte. Gegen Mittag klingelte es dann endlich an der Tür. Es war der Postbote. Ich gab ihm, wie jedes Jahr, einen Briefumschlag mit einem Geldschein, bedankte mich für seine Arbeit und wünschte ihm frohe Weihnachten. Frohe Weihnachten? Würde ich die haben ohne Baum? Völlig nervös griff ich zum Telefon und wählte die Nummer dieses Onlineshops. „Die gewünschte Nummer ist nicht vergeben“, kam dort eine Ansage. Das kann doch gar nicht sein, dachte ich mir. Richtig gewählt hatte ich, denn ich hatte einfach auf Wahlwiederholung gedrückt. Ich rief noch mehrmals an, aber es kam immer wieder diese Ansage, dass die Telefonnummer nicht vergeben sei. Aufgebracht ging ich ins Internet und rief die Seite des Weihnachtsbaum-Shops auf. „Fehler: Server nicht gefunden“ kam da als Fehlermeldung im Browser. So langsam dämmerte es mir! Die Seite war vom Netz genommen worden. Ich muss von einem Betrüger reingelegt worden sein, der gar nicht vorhatte zu liefern, sondern nur darauf aus war, ahnungslose Kunden per Vorkasse abzuzocken! Ich war verzweifelt. Wo sollte ich jetzt noch auf die Schnelle einen Tannenbaum herbekommen? Ich setzte mich ins Auto und raste zum naheliegenden Blumengeschäft, das auch Weihnachtsbäume verkaufte. Mir war jetzt egal, wie die Tanne aussehen würde, Hauptsache Weihnachten würde nicht ohne Weihnachtsbaum stattfinden. Es war jetzt mittlerweile nach 14.00 Uhr und mir wurde schlagartig bewusst, dass bei uns im Ort am Heiligabend die Geschäfte bereits alle geschlossen hatten. So war es auch. Nirgendwo war jetzt noch ein Weihnachtsbaum zu bekommen – oder vielleicht doch?

Ich erinnerte mich, dass ich vor einigen Jahren in einem abgelegenen Waldgebiet einen schönen Baum erstanden hatte. Dort betrieb eine Försterin einen Weihnachtsbaumverkauf und wenn ich mich recht erinnerte, fand der Verkauf bis 16.00 Uhr am Heiligabend statt. Der Wald befand sich ca. 10 Kilometer von meinem Wohnort entfernt und mit etwas Glück könnte ich es noch schaffen. Ich setzte mich ins Auto und fuhr los. Mittlerweile hatte es heftig angefangen zu schneien. Über weiße Weihnachten freut man sich normalerweise, aber wenn man noch mit dem Auto unterwegs ist und es zudem eilig hat, dann eher nicht. Ich hatte zwar Winterreifen, aber auf den Straßen war es ziemlich glatt und ich konnte deshalb nicht schnell fahren. Die Strecke bis zur Försterin kam mir endlos vor und die Landstraße, die durch das Waldgebiet führte, war nicht geräumt. Um 16.30 Uhr erreichte ich endlich das Forsthaus, wo der Baumverkauf stattfand. Auf dem Hof war weit und breit keiner zu sehen und Weihnachtsbäume gab es dort auch nicht mehr. Sollte der ganze Weg umsonst gewesen sein? Es schneite jetzt immer heftiger und wir hatten bestimmt 30 cm Neuschnee. Der Baum war mir jetzt egal. Ich hatte eher Angst, dass ich mit dem Auto nicht mehr nach Hause fahren konnte, weil die Landstraße nicht geräumt war. Ich legte den Rückwärtsgang ein, um den Wagen zu wenden. Als ich den Vorwärtsgang einlegte und anfahren wollte, drehten die Hinterreifen durch. Verflucht! Der Wagen hatte sich festgefahren. Ich stieg aus, um zu sehen, was los sei. Die Hinterräder steckten tief im Schnee fest. Alleine würde ich es kaum schaffen, die Reifen frei zubekommen. Ich schaute mich um, ob ich vielleicht eine Schaufel oder einen Schneeschieber finden würde. Da sah ich, dass im Forsthaus noch Licht brannte. Die Försterin schien also auch in dem Haus zu wohnen. Ich ging zur Tür und klingelte. Nichts tat sich. Ich klingelte abermals und nach einer Weile hörte ich Schritte, die sich der Tür näherten.

„Was wünschen Sie? Ich habe geschlossen“, sagte eine weibliche Stimme durch die verschlossene Tür.
„Ich stecke im Schnee fest und mein Handy hat hier keinen Empfang. Können Sie mir helfen?“, fragte ich.
„Einen Moment. Ich bin nicht bekleidet und muss mir was anziehen. Aber ich weise Sie daraufhin, dass ich bewaffnet bin!“, warnte sie mich.

Wieso bewaffnet? Na gut ich hatte Verständnis. Schließlich befanden wir uns mitten im Wald und sie lebte offenbar alleine. Einige Minuten später wurde die Tür geöffnet. Der Anblick, der sich mir bot, verschlug mir den Atem! Vor mir stand eine große Frau, um die 30 Jahre alt, mit einem Gewehr in der Hand. Ihre Haut war so weiß wie Schnee, ihre Lippen so rot wie Blut, und ihre Haare so schwarz wie Ebenholz. Vor mir stand eine Frau, die aussah wie Schneewittchen! Sie trug einen weißen Bademantel und darunter war sie offenbar nackt. Der Bademantel war auf Höhe ihrer Brust leicht geöffnet, so dass ich einen Blick auf den Ansatz ihres üppigen, wohlgeformten Busens erhaschen konnte.

„Also heraus mit der Sprache! Was wollen Sie hier?“, fragte Sie mich in einem strengen Ton und hatte dabei immer noch das Gewehr in der Hand.
Ich schilderte ihr meine Lage und das ich extra den weiten Weg aus der Stadt gemacht hatte, nur um bei ihr einen schönen Weihnachtsbaum zu kaufen.
„Gut ich verstehe. Aber heute werden Sie nicht mehr zurückkommen. Schauen Sie mal auf die Straße, wie hoch der Schnee da liegt. Über Weihnachten wird hier nicht mehr geräumt. Kommen Sie erst mal herein und wärmen Sie sich am Kamin auf“, bot sie mir an.

Das ließ ich mir nicht zweimal sagen und trat ein in das gemütliche Forsthaus. Sie ging vor mir her und führte mich an den Kamin. Sie forderte mich auf, Platz zu nehmen, während sie aus der Küche einen heißen Glühwein holte.
Bald darauf kam die Försterin mit zwei Bechern Glühwein zurück. Sie stellte mir den Becher auf den Couchtisch. Dabei bückte sie sich leicht nach vorne und ich konnte einen kurzen Moment ihren großen Busen durch den Ausschnitt des Bademantels bewundern. Das waren wirklich schöne, große Naturbusen. Innerhalb weniger Sekunden wurde ich durch den Anblick ihre dicken Brüste sehr erregt. Wahrscheinlich hatte sie bemerkt, dass ich ihr auf den Busen geschaut habe, denn sie grinste mich verschmitzt an und setzte sich mir gegenüber in einen Sessel, der sich direkt neben dem Kamin befand. Wir kamen ins Gespräch und nach zwei weiteren Bechern Glühwein unterhielten wir uns auch über ein paar private Dinge. So erfuhr ich, dass sie seit einigen Monaten von ihrem Mann getrennt lebte und neben ihrer Tätigkeit als Försterin an ihrer Doktorarbeit schrieb. Aus diesem Grunde hatte sie sich an diese abgelegene Dienststelle versetzen lassen, um in Ruhe arbeiten zu können. Als ich ihr erzählte, dass meine Freundin vor einigen Wochen mit mir Schluss gemacht hatte und ich jetzt ebenfalls solo sei, lächelte sie mich an. Dann geschah etwas Unglaubliches! Sie lächelte mich weiter an und öffnete ihren Bademantel. Zuerst lag ihr gigantischer Busen frei und danach konnte ich ihr pechschwarzes, stark bewaldetes Bermudadreieck bestaunen!

„Ziemlich heiß hier am Kamin, oder? Willst Du Dich nicht auch entkleiden und mit mir erotische Weihnachten erleben?“, fragte sie mich. Und ehe ich mich versah, warf sie ihren Bademantel auf den Boden. Nun saß sie komplett nackt im Sessel vor dem Kamin und spreizte verführerisch ihre langen Beine.

Jetzt gab es für mich kein Halten mehr! Ich war komplett gefangen im Bann der Försterin und hatte nun alle Hemmungen verloren. Ich zog mich aus, so schnell ich konnte. Dann war ich ebenfalls nackt und ging auf sie zu. Ich ging vor ihr in die Knie. Sie spreizte ihre Schenkel und ich küsste innig ihren schwarzen Wald, was sie mit einem lauten Stöhnen quittierte. Sie kam bereits nach kurzer Zeit zum Höhepunkt. Nachdem die Wellen ihrer Erregung sich etwas gelegt hatten, stand sie auf und wir küssten uns ausgiebig. Nun war sie der Meinung, dass sie mit mir gemeinsam ihren zweiten Höhepunkt erleben wollte. Vor dem Kamin lag ein Bärenfell. Dort kniete sie sich hin und forderte mich auf, sie von hinten zu nehmen. Nach einem wilden Ritt kam sie erneut zum Höhepunkt. Ich fühlte eine gewaltige Hitze, so heiß wie Lava, die meinen Stab umschloss. Nun konnte und wollte ich mich auch nicht länger zurückhalten und ich verschoss mein Pulver tief in ihren heißen Schoß. Nach einer kurzen Pause ging es dann in die nächste Runde. So ging es die ganze Nacht, bis wir irgendwann erschöpft einschliefen.
Am nächsten Morgen wachte ich auf und sie war verschwunden. Ich zog mich an und trat nach draußen auf den Hof. Dort stand mein Wagen, vom Schnee befreit und auf dem Dach war ein Weihnachtsbaum befestigt. Hinter der Windschutzscheibe klebte hinter dem Scheibenwischer ein Zettel auf dem stand:

„Ich wünsche Dir frohe Weihnachten und viel Spaß mit dem Weihnachtsbaum. Besuchst Du mich Silvester?“
Und ob ich das wollte!

Amateursex

Meine Exfreundin sucht Schwanz

Jens aus Hamburg zeigt uns ein Nacktfoto von seiner Exfreundin. Sie ist ein rassiges Luder und braucht jeden Tag Sex. Da sie momentan solo ist, fehlt ihr natürlich ein steifer Schwanz, der es ihrer geilen Muschi täglich besorgt. Wer hat Lust, seinen Pimmel in ihre nasse Möse zu stecken und sie zu besamen?

exfreundin
Meine Exfreundin nackt

Grosser Penis durch Penisverlaengerung

natürliche Penisverlängerung Peter (36) aus Bochum: „Ich habe es geschaft – endlich ein großer Penis durch natürliche Penisverlängerung“

Hallo zusammen, ich bin der Peter. Heute erzähle ich euch von meinen Erfahrungen beim Penisclub

Seit meiner Jugend hatte ich unter einem kleinen Penis zu leiden. Ich hatte gerade mal eine Penislänge von 14 cm im errigierten Zustand. Meine Freunde hatten teilweise schon im schlaffen Zustand eine Penisgröße von 18 cm und mehr. Also ging ich mit meinem kleinen Penis zum Arzt. Der Urologe meinte dann, da sei alles normal und ich sollte mir mal keine Sorgen machen. „Das ist kein Grund für verminderte Heiratschancen“, witzelte der Arzt. Na der hatte gut reden. Ich wollte mich schon mit dem kleinen Penis abfinden, da erzählte mir ein Kumpel vom Fußball von der natürlichen Penisverlängerung. Ok, ich hatte eh nichts mehr zu verlieren, also meldete ich mich an zum Penistraining. Ich konnte es kaum glauben! Innerhalb von wenigen Monaten hatte ich meinen Penis auf 23 cm im steifen Zustand verlängert. Auch im schlaffen Zustand ist mein Penis jetzt viel länger und größer. Ich genieße es, wenn die Frauen sich in der Sauna oder beim FKK-Strand nach meinem Penis umdrehen. Wer einen kleinen Penis hat, dem kann ich den Penisclub empfehlen. Hier könnt ihr euch zur Penisvergrößerung anmelden.

Analsex richtig gemacht

Es gibt noch ein zweites erstes Mal: Und das erleben Martin und Lena gerade. Ein bisschen zittert das junge Mädchen vor ihrer zweiten Entjungferung. Sanft dringt Martin mit seiner dicken Eichel in ihr saftiges Poloch vor. In der engen Ritze ihres Arsches spürt sie seinen Schwanz noch intensiver als in ihrer heißen Möse. Sie empfindet sein drängendes Tieferkommen als einen der intimsten Momente, die sie je geteilt hat und langsam, aber gewaltig kommen die Lustgefühle …

analsex

Analsex gehört nicht zu unserem Sex-Standard-Programm. Im Gegenteil, es besteht sogar eine gewisse Scheu davor, weil wir dabei mit ekligen Exkrementen und heftigen Gerüchen konfrontiert werden könnten. Doch es besteht auch ein ewiger Reiz im Po-Poppen: etwas Extravagantes, Verbotenes und Schmutziges auszutesten.

Voraussetzungen für ein schönes Analsex-Erlebnis sind Vertrauen, entspannt sein, ein langes zartes Vorspiel in der gesamten Arsch-Region sowie das Benutzen von Kondomen und genug Gleit-Gel. Diese Flutsch-Mittel müssen unbedingt fett- und ölfrei sein, da sonst die Gummischicht des Kondoms beschädigt werden kann. Wer sich nicht einen Einlauf machen möchte, sollte vorher wenigstens auf die Toilette, den Darm entleeren und sich waschen.

Und es kommt auf die Technik an! Der Anus ist eine von empfindlichen Nerven durchzogene höchst erogene Zone des Körpers. Stimulationen rund um und im Po reizen uns und steigern unsere Lust. Der Po kann mit Zärtlichkeiten, Streicheleinheiten, Fingereien, Leckereien und Lutschereien verwöhnt werden. Wer dadurch geil wird, kann Anal-Verkehr ausprobieren. Doch wie weit man dabei gehen möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden – einen anderen Menschen zum Arschficken überrumpeln, kommt nicht gut. Es können sogar Verletzungen auftreten.

Am Po zu lecken und damit zu spielen, ist in der Schwulenszene schon lange verbreitet. Da die Zone bei jedem Menschen eine sehr empfindliche Region ist, entdecken auch immer mehr heterosexuelle Paare die Stimulation der „Rosette“, um ihr Liebesspiel zu bereichern.

Bei Unerfahrenen sollte der aufnehmende Teil den Ablauf bestimmen! Wenn beim Fingern zwei bis drei Finger mühelos hineingleiten, darf ein Penis oder ein Dildo ran: langsam und Stück für Stück.

Manche Männer erreichen bei analer Penetration durch die Reizung der Prostata sogar einen Orgasmus. Selten passiert das jedoch bei den ersten Malen: Mann muss sich erst daran gewöhnen. Am Anfang ist man unentspannter, und es drückt eventuell hier und da.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Prostata selbst zu stimulieren. Man kann einen Finger oder eine Anal-Vibrator in Richtung Bauch in den Anus einführen. Die erste Berührung kann schmerzen, aber dann fühlt es sich für die meisten immer schöner an. Die andere Möglichkeit ist es, das Perineum – den Damm, das kleine Stück zwischen Anus und Hodensack – zu drücken.

Frauen kommen anal nicht, die Vagina und die Klitoris müssen zusätzlich stimuliert werden.

Gangbang Muschis im Schwanz Rausch

Ich konnte nicht mehr sagen, was mich am meisten erregte, denn in meinem Mund spürte ich einen immer härter werdenden Schwanz, an meinen Brustwarzen wirbelte eine feuchte Frauenzunge, über dem Bauch strich eine zärtliche Hand und in meiner Pussy steckte ein fetter Schwanz, der mich ausfüllte und unaufhörlich durchvögelte. Und ich konnte die pure Geilheit in allen Gesichtern sehen.

Gangbang

Beim Gangbang kann es jeder mit jedem treiben. Die Betonung liegt auf kann, denn manchmal bleiben Pärchen auch unter sich und genießen es einfach anderen dabei zuzusehen.
Von einem Gang Bang spricht man auch, wenn nur eine Frau oder nur ein Mann Sex mit mehreren hat. Es gibt sogar Wettbewerbe, bei denen es darum geht, mit so vielen Partner wie möglich zu schlafen. Meistens werden diese von Porno-Produzenten veranstaltet um ihre Starlets bekannter zu machen. Das Wort Gangbang kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt: „Gruppen-Knall“. „Bang“ heißt umgangssprachlich auch „poppen“.

Kein Wunder, dass Gangbangs so beliebt sind, denn hier vereinen sich unendlich viele sexuelle Möglichkeiten: sich zu zeigen und zuzusehen; aktiv und passiv zu sein sowie möglicherweise Oral-, Anal- und Vaginal auszuführen – und das auch noch gleichzeitig. Dazu kommt der verbreitete Sex-Wunsch, es mit mehreren Menschen treiben zu können. Beim Gruppen-Sex lassen sich so auch sehr gut homoerotische Phantasien ausleben.

Wenn alle Beteiligten damit einverstanden sind ist gegen diese Art der Sexualität nichts einzuwenden. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, Gleit-Gele zu benutzen und spezielle Kondome, die durch diese nicht porös werden. Das mildert die bestehende Verletzungs- und Ansteckungs-Gefahr.

Muschi lecken und Blowjob – Oralsex richtig gemacht

Gleichzeitig den Schwanz und den Schlitz der Muschi mit der Zunge zu verwöhnen und verwöhnt zu bekommen ist für Melanie und Torsten das Größte. Sie machen es sich im Bett gemütlich für ihre stundenlange Leck-Session: Sie fährt mit ihrer Zunge die ganze Länge des Schwanzes ab und hört nicht auf ihn zu saugen und zu saugen. Er dringt immer wieder frech mit seiner Zungenspitze in ihre Möse hinein und wieder hinaus und wieder hinein!

Muschi lecken Cunnilingus

Cunnilingus – Muschis lecken: Bevor man die Pussy mit seinen Lippen verwöhnt, sollte die Innenseite der Schenkel, der Bauchnabel und die Gegend um die Scheide herum beglückt werden. Schritt 2: Die äußeren Schamlippen lecken und küssen, dann die inneren. Die Klitoris mit dem Mund zu umgarnen ist erst die dritte Stufe beim Muschi lecken. Doch das ist kein exakter Plan zum Abarbeiten, denn erst die Abwechslung bringt’ s: antäuschen, andeuten, kurz dort lecken, dann wieder dort, dann sich ausgiebig einer Stelle widmen mit Zungenspitze und Zungenrücken; mal saugen – mal lecken; sanfter oder härter; mit und ohne Finger, je feuchter, desto erregender …

Die Klitoris ist die empfindlichste Stelle der Frau. Jede möchte hier anders gereizt werden, aber für alle gilt: superzart! Das Orgasmusknöpfchen befindet sich oberhalb der inneren Schamlippen, dort wo sie wieder zusammenkommen.

Wer die bereits erregte Frau gleichzeitig an ihrer Klitoris leckt und den G-Punkt streichelt, soll heftige Orgasmen auslösen können. In jedem Fall stärkere als beim bloßen Penetrieren der Vagina mit dem Penis oder beim einfachen Oral-Verkehr. Ob es diesen speziellen Lustpunkt wirklich gibt, ist umstritten, aber wer Lust am Suchen hat, der kann Folgendes ausprobieren: Diese raue münzengroße Hautunebenheit soll 4 bis 7 Zentimeter hinter dem Scheideneingang an der Vorderwand sitzen: Mit einem bzw. zwei feuchten! Fingern und geschnittenen Fingernägeln dringt man in die Vagina der Frau ein und zeigt mit den Unterseiten der Fingerspitzen Richtung Bauch – so soll man den G-Punkt am besten finden und stimulieren können …

Blowjob

Blowjob – Schwanz blasen: Die meisten Frauen denken, sie müssten aus ihrem Mund eine 2. Vagina machen und formen eine Höhle indem sie den Penis raus und reingleiten lassen. Doch es gibt originellere Oral-Varianten. Zum Beispiel mit der Zunge immer wieder vom Schaft zur Spitze gleiten, besonders die Übergangsregion vom Penis zur Eichel umschmeicheln oder wenn der Mann schon sehr erregt ist, reagiert die kleine Öffnung besonders empfindlich auf Liebkosungen. Ansonsten gilt hier das gleiche wie oben: die Abwechslung macht’ s!

Was wir in den Mund nehmen schauen wir uns normalerweise sehr genau an, das sollte auch für den Penis gelten: nicht nur flüchtig und verstohlen, sondern interessiert und selbstbewusst. Was für eine Art Penis haben ich da vor mir? Ist er schön, spitz, dick, süß, nett, liebevoll oder gewaltig?

Wenn sich allzu viel Smegma unter der Vorhaut abgelagert hat, dann ist vor dem Oral-Verkehr eine Reinigung mit klarem Wasser vorzunehmen: Das Ganze soll ja lecker schmecken. Männer nehmen so den Frauen eventuell auch die Angst vor „Französisch“.
Um der Frau außerdem den Brechreiz zu ersparen, sollte nicht der Schwanz hineingeschoben werden und gleichzeitig der Kopf festgehalten werden!

Frauen die zu wenig Scheidenflüssigkeit produzieren können durch feuchten Oral-Verkehr besser auf die Penetration vorbereitet werden. Lecken und Lutschen kann also ein gute Vorspeise sein, aber auch ein guter Hauptgang, denn wir können uns damit gegenseitig herrliche Orgasmen verschaffen.
Das Sperma des Mannes wird von vielen Frauen als eklig empfunden, da es merkwürdig schmeckt. Doch wer viel Süßes ist und alles Bittere, Scharfe und Salzige, wie Knoblauch, Zwiebeln, Kohl, Bier und Zigaretten meidet, der kann seinen Samen leckerer machen. Viele Männer törnt es total an, wenn die Frau das Sperma schluckt oder man gemeinsam damit rumsaut …

Beim Oral-Verkehr kann man sich mit dem HI-Virus anstecken, wenn Samen oder Scheidenflüssigkeit auf offene Wunden im Mund trifft. Schwangerschaften sind nicht möglich!

Elvira hat Lust auf Sex im Freien

Elivra (23) hat täglich Lust auf Sex – und besonders geil findet sie es im Sommer im Freien zu ficken.

Sex im Freien
Im Sommer liebt sie Sex im Freien

Die Studentin aus München verrät uns ein Sex Geheimnis: „Die meisten Männer denken, dass für einen Orgasmus der Frau die Penislänge besonders wichtig ist. Jungs ich kann euch nur sagen, es kommt wenn schon eher auf den Penisdurchmesser an. Ein Schwanz muss richtig schön dick sein und schön hart werden. Wenn Du dann auch noch ausdauern ficken kannst und nicht schon nach einer Minute abspritzen musst, dann sollten wir uns zum Sex im Freien treffen. Wichtig ist auch noch, dass Du vorm Ficken ausgiebig meine Möse leckst. Beim Muschi lecken bekomme ich nämlich sehr schnell den ersten Orgasmus.“

Geile Schlampen wollen ficken

Sommerzeit ist Zeit zum Ficken im Freien! Das denkt sich auch Jaqueline (27) aus Cottbus. Die Floristin liebt geilen Sex in freier Natur. Momentan ist sie aber solo und sucht einen Mann mit einer starken Potenz, der es ihrer ständig geilen Muschi so ordentlich besorgen kann. Wer hat Lust mit diesem Luder zu ficken?

schlampen ficken
Ficken im Freien ist geil

Schwanz Fakten

Über den Penis, auch Schwanz oder Pimmel genannt, gibt es zahlreiches Wissen oder auch nur Halbwissen. Was stimmt wirklich?

penis

Welche Penisgröße ist normal? Wann kann ein Penis als groß oder klein bezeichnet werden? Besteht eine Korrelation zwischen Körpergröße und Penislänge? Kann der Schwanz durch Pillen oder sonstige Medikamente vergrößert werden? Kann ein Mangel an Testosteron den Pimmel erweichen? Diese und weitere Infos rund um den Pimmel findest Du in diesem Schwanz Bericht:

Welche Penisgröße ist normal? Die durchschnittliche Penislänge bei einer Erektion beträgt nach verschiedenen Messungen in Deutschland zwischen 12,9 bis 15 cm.

– Wann kann ein Penis als groß oder klein bezeichnet werden? Ein Penis ab 18 cm Länge kann als groß bezeichnet werden, ein Glied unter 10 cm als klein.

– Von einem Mikropenis spricht man, wenn der steife Penis weniger als 7 cm lang ist.

– Es besteht keine Korrelation zwischen Körpergröße und Penislänge bzw. Penisdicke. Ebenso wenig kann man von der Nase des Mannes oder der Fußgröße auf die Größe des Gliedes schließen.

– Um die Länge des Penis exakt zu messen, muss der Penis komplett steif sein. Dann legt man ein Lineal an die Oberseite des Penisschaft und misst vom Bauch bis zur Spitze der Eichel.

– Der Penis Durchmesser beträgt ca. 3,49 cm, wo bei die Standardabweichung etwa 0,35 cm beträgt.

– Wann wir ein Penis als dick oder dünn bezeichnet? Unter einem Durchmesser von 3 cm kann man von dünn sprechen, ab 4,5 cm ist er dick.

– Wie berechnet man den Penisumfang? Der Penisumfang wird berechnet, indem man den Durchmesser mit der Kreiszahl Pi (3,14159) multipliziert. Ein Penisdurchmesser von 4 cm ergibt also einen Umfang von 12,56 cm (4 * 3,14159).

– Um eine genaue Penislänge bzw. den Penisumfang genau zu ermitteln, bedarf es mehrerer Messungen, aus denen dann ein Durchschnittswert gebildet wird. So ist der Penis beispielweise kleiner, wenn man gerade Kälte ausgesetzt war und größer nach einem Saunabesuch. Ebenso kann die Härte der Erektion unterschiedlich ausfallen. So gibt es Tage, da fällt die Erektion bei starker Erregung besonders hart aus und an anderen Tagen ist der Penis weniger steif. Je nach Grad der Erektion kann sich ein Unterschied von bis zu 1,5 cm bei der Penislänge und 0,5 cm bei der Penisdicke ergeben.

– Kann der Penis durch Pillen oder sonstige Medikamente vergrößert werden? Im Internet findet man zahlreiche dubiose Angebote, die versprechen, den Penis durch die Einnahme von Pillen zu verlängern. Fakt ist jedoch, dass man den Penis durch Pillen oder Nahrungsergänzungsmittel nicht vergrößern kann. Es ist lediglich möglich, die Erektion zu stärken, wodurch das Glied bei einer kräftigen Erektion etwas länger und dicker ausfallen kann, als bei einer schwachen Erektion.

– Was hilft bei Erektionsstörungen bzw. wie lässt sich die Erektion verbessern? An verschreibungspflichtigen Medikamenten gibt es sogenannte PDE-5-Hemmer wie Viagra, Cialis oder Levitra. Diese Potenzmittel sollten jedoch nur nach Anweisung eines Arztes eingenommen werden. Als natürliche Potenzmittel werden oft L-Arginin, Maca, Yohimbin, Catuaba, Ingwer, Ginseng oder Tribulus terrestris genannt.

– Kann man den Penis durch Testosteron vergrößern? Jein. Bei erwachsenen Männern kann man den Penis durch die Gabe des Hormons nicht vergrößern. Bei Jugendlichen, die sich noch in der Pubertät befinden, wächst der Penis, wenn Testosteron verabreicht wird. Das wird von den Ärzten allerdings nur gemacht, wenn eine medizinische Notwendigkeit besteht, z.B. bei einem Mikropenis.

– Kann ein Mangel an Testosteron den Penis erweichen? Bei einem Testosteronmangel kann es tatsächlich zu einem Absterben von Peniszellen kommen. Ab 40 nimmt der Testosteronspiegel beim Mann kontinuierlich ab. Was tun bei zu wenig Testosteron? Beim Arzt kann man den Testosteronspiegel testen lassen. Soll der tatsächlich zu niedrig sein, dann kann der Arzt ein Testosterongel verordnen. Auf natürliche Weise soll sich die Testosteronproduktion durch die Einnahme von Zink und der Pflanze Tribulus terrestris steigern lassen. Auch Sonnenlicht soll gut sein, denn Sonne regt die Vitamin D-Produktion im Körper an, wodurch die mehr Testosteron produziert wird. Ebenso sollte man Übergewicht vermeiden. Es ist erwiesen, dass durch einen zu hohen Anteil an Fettgewebe das Hormon Testosteron durch ein Enzym in das weibliche Hormon Östrogen umwandelt wird. Dicke Männer haben daher häufig einen niedrigeren Testosteronspiegel, wodurch die Potenz geschwächt wird. Auch Alkohol sollte man nur in Maßen trinken, denn Alkohol schädigt die Leber und dadurch kann diese kann das weibliche Sexualhormon Östrogen nicht mehr richtig abbauen.

– Kann man den Penis ohne Operation vergrößern? Ja. Durch monatelanges Tragen eines sogenannten Penis Extender kann das Glied tatsächlich länger werden. Laut einer Studie der Universität Turin trugen 16 Patienten täglich 4-6 Stunden über 6 Monate einen Penis Extender. Mit diesem Gerät wird der Penis kontinuierlich leicht gedehnt. Nach Ablauf der Studie war der schlaffe Penis im Durchschnitt 2,3 cm länger und der steife Penis um 1,7 cm.

– Kann man von der Größe des schlaffen Penis auf die Größe des steifen Penis schließen? Nur bedingt. es gibt zwei Sorten von Penissen, nämlich den Fleischpenis und den Blutpenis. Während der Fleischpenis schon im nicht erigierten Zustand groß ist, wirkt der Blutpenis eher klein. Der Blutpenis kann sich allerdings bei einer Erektion um ein Vielfaches vergrößern, währen der Fleischpenis kaum noch wächst.

Wie wichtig ist die Penislänge beim Sex?

Eines gleich vorab: Die Potenz des Mannes korreliert nicht mit der Penisgröße. Oft herrscht immer noch die weit verbreitete Vorstellung „Umso größer der Penis, umso größer auch die Potenz“. Wie oft und wie lange ein Mann Sex haben kann, hängt nicht von der Länge des Penis ab. So kann es sogar passieren, dass ein sehr großer Penis keine ausreichende Härte bei einer Erektion erreicht, um in die Scheide der Frau einzudringen, weil nicht genug Blut in die Schwellkörper des Gliedes fließt. Die erogenen Zonen der Frau, wie der Kitzler, liegen zudem nicht tief in der Vagina, sondern direkt am Scheideneingang. Hier ist die Frau auch am stärksten erregbar. Wenn die Ausmaße des Penis überhaupt einen Einfluss auf den Sex haben, dann ist eher der Penisumfang wichtig. Ein dicker Penis kann die Nerven der orgastische Manschette am Scheideneingang stärker stimulieren, als ein dünner Penis. Die orgastische Manschette der Scheide wird von einem dehnbaren Muskelring (PC-Muskel) umschlossen. In diesem Teil der Scheide enden viele Nerven und von daher ist die Frau dort stark erregbar. Die erregte Scheide der Frau passt sich der Länge und Dicke des Penis beim Sex automatisch. Von daher kann ein Penis auch eigentlich nicht zu lang sein. Außer bei extrem langen Exemplaren über 25 Zentimeter sollte der Mann beim penetrieren der Scheide vorsichtig sein. Wenn der Penis nämlich zu tief in die Vagina eindringt, könnte es passieren, dass die Bänder gedehnt werden, an denen die Gebärmutter aufgehängt ist. Das kann für die Frau äußerst schmerzhaft sein. Bei einem langen Penis empfiehlt es sich daher, dass die Frau beim Sex zuerst die Reiterstellung einnimmt. Dann kann die Frau die Tiefe des Eindringens gezielt dosieren und der Mann weiß, für andere Stellungen, wie tief er in die Scheide eindringen kann, ohne der Frau Schmerzen zu bereiten.

penis

Und so denken Frauen über die Penislänge:

Michaela (32) aus Dortmund: „Ich habe bei meinem jetzigen Freund noch nicht Maß genommen. Wir sind erst seit drei Wochen zusammen. Da würde es sehr komisch aussehen, wenn ich da an seinen Willy gleich ein Lineal halte. Aber grob geschätzt ist der Penis 16 Zentimeter lang. Bisher kann ich mich nicht beklagen und ich bekomme sogar multiple Orgasmen. Mein Exfreund hatte 21 Zentimeter. Das hatten wir aus Spaß mal ausgemessen. Ich kann nicht sagen, dass der Sex mit dem längeren Penis besser war – aber auch nicht schlechter. Ich denke, dass Glied sollte ein gutes Mittelmaß haben und auch ruhig ein wenig dicker sein.“

Larissa (20): „Bisher habe ich beim Sex nicht so viele Erfahrungen mit unterschiedlichen Partnern machen können. Mein Freund Ronny (24) ist der vierte Mann, mit dem ich bisher Sex hatte. Über seine Penislänge habe ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht. Eben habe ich ihn per SMS gefragt. Er meinte, es seien 17 Zentimeter. Ich bin mit seinem Penis zufrieden. Einen Mann mit größerem Penis möchte ich gar nicht haben, denn ich hätte Angst, dass der in der Scheide schmerzen könnte.“

Sigrun (47): „Ich bin ja nun schon ein etwas älteres Semester und haben beim Sex bisher nichts anbrennen lassen. Mein Ehemann Bernd (50) hat einen großen Penis von 21 Zentimeter Länge. Auch der Umfang ist sehr ansehnlich. Ich habe bereits vor meine Ehe etliche Sexualpartner gehabt und konnte somit diverse Penis Vergleiche ziehen. Ich habe nun nicht beim jedem Mann, mit dem ich geschlafen habe, den Penis vermessen. Zum Orgasmus bin ich aber auch bei Männern mit kleinerem Glied gekommen. Zu klein darf der Penis aber nicht sein, denn für mich zählt auch noch die visuelle Stimulation, und da erregen mich Männer mit großem Penis mehr.“

Tina (35): „Seit einem halben Jahr bin ich jetzt geschieden und nutze die Zeit als Single, um mich noch mal sexuell auszuleben. Zusammen mit einer Freundin gehe ich regelmäßig ein einen Swingerclub. Da habe ich es mit verschiedenen Penisgrößen zu tun. Ich persönlich stehe auf dicke Glieder, ruhig ein wenig länger, aber auch nicht zu lang. Ich denke so 18 Zentimeter sind ganz gut.“

Imke (28): „Länge ist nicht so wichtig. Es zählt, wie der Mann mit dem Penis umgehen kann und wie bzw. wie oft er ihn zum Einsatz bringen kann.“

Melanie Müller Scarlet Young Porno

Dschungelkönigin Melanie Müller drehte Pornos als Scarlet Young!

Die Gewinnerin des Dschungelcamps und Bachelor-Kandidatin Melanie Müller drehte früher unter dem Künstlernamen Scarlet Young heiße Pornos! Unter dem Pseudonym Scarlet Young drehte Melanie Müller Sexfilme wie „Mein erster Porno“, „Jetzt will ich mehr!“, „Sexy Lady Gangbang Styl“ und „SM Abenteuer Lust“. Aus heutiger Sicht war es ihrer Meinung nach zwar ein Fehler diese Pornofilme zu drehen, aber sie steht voll zur ihrer Vergangenheit als Pornodarstellerin.

Scarlet Young

Tanjas geile Möse

Was gibt es doch Geileres, als eine heiße, saftige Möse zu lecken? Letzten Samstag traf ich mich spontan mit einer meiner früheren Fickbekanntschaften.

Möse
geile Möse

Tanja hat ständig Lust zu ficken und wer seinen Schwanz in ein nasses Loch stecken will und geil abspritzen will, der ist bei Tanja richtig. Sie steht auf eine ordentliche Portion Sperma in der Möse und wer ein Vielspritzer ist, der sollte sich mit ihr zum Ficken treffen.

Teens mit dicken Titten sind gut zu ficken

Meike (20) hat dicke Titten und sie steht auf dicke Pimmel: „Wenn Du einen dicken Schwanz hast, dann lass uns mal eine Runde ficken. Meine Muschi ist ziemlich eng, aber wenn Du mich schön leckst, dann wird mein Fickschlitz schön nass und da geht auf ein dicker Pimmel rein!“

dicke Titten
Dicke Titten Bilder

nackte Frauen zeigen ihre Titten

Nackte Frauen zeigen ihre privaten Erotikbilder. Junge Frauen nackt mit geilen Titten! Hier haben wir Eva (22) aus Polen. Die Blondine hat einen schönen Busen und steht auch noch auf einen Tittenfick. Was will man mehr?

nackte Frauen
Nackte Frauen mit geilen Titten

Eva (22): „Wie findet ihr meinen Busen? Ist der euch zu klein?“

Aber Eva! Die Titten sind noch eine Augenweide! Dein Busen ist genau richtig!

Erotik Bilder in schwarz-weiss

Alte Erotik Bilder in schwarz-weiß fotografiert strahlen eine zeitlose Ästhetik aus. Hier einige Erotikbilder aus den 50er bis 70er Jahren. Vintage erotic pics.

erotik bilder
Alte Erotikbilder großer Busen

erotik bilder
Erotik Bilder 70er dicker Busen

Hier weitere alte Erotikfotos in der Bildergalerie