Froehliche Weihnachten – Sexy XXXmas

Sexkontakte zu Weihnachten gesucht: Martina hat Lust auf Sex unter dem Weihnachtsbaum! An Weihnachten lässt das scharfe Luder auch mal ihre Glocken läuten und der Weihnachtsmann kommt mit seinem dicken Sack auch mal voll auf seine Kosten. Na denn merry XXXmas – Fröhliche, sexy Weihnachten wünschen wir euch.

Froehliche Weihnachten

Junge Frauen suchen dicken Pimmel

Aphrodisiaka – natuerliche Potenzmittel

Als Aphrodisiaka (Singular: Aphrodisiakum) werden alle natürlichen oder auch chemischen Substanzen (Säfte, Salben, Öle, Düfte …) bezeichnet, denen eine sexuell stimulierende Wirkung nachgesagt wird. Sprich: Sie sollen euch geil auf Sex machen.

Mehr Freude beim Sex Ihren Namen verdanken sie Aphrodite, der griechischen Göttin der Liebe und Fruchtbarkeit. Zu den Aphrodisiaka zählt das eher profane Gläschen Schampus ebenso wie die seit Jahrhunderten legendäre und nicht ganz ungefährliche Spanische Fliege (Cantharidin, wird aus den zerstoßenen Resten des Käfers Cantharis vesicatoria) hergestellt. Das Wirkprinzip ist bei den meisten Mittelchen weitestgehend gleich: Sie fördern die Durchblutung im Beckenbereich. Auch vielen heimischen Gemüsesorten wie Sellerie, Meerrettich oder der guten, alten Petersilie wird ein stimulierender Effekt nachgesagt. Bei vielen dieser angeblich erregungsfördernden Substanzen ist allerdings wohl eher der Wunsch Vater des Gedankens. Hier in der Redaktion zum Beispiel hat noch niemand einen Ständer vom Sellerie-Essen bekommen, aber das muß ja nichts heißen. Austern gehören zu den beliebtesten Delikatessen. Die Auster ist das konzentrierteste Eiweiß-Zinkpaket, das es in der Natur gibt. Männer brauchen Zink zur Produktion des Sexualhormons Testosteron. Mit Testosteron kommen Männer in Fahrt. Aber auch die Frau wird sexuell aktiver, wenn ihr Körper dieses männliche Hormon ausschüttet. Ein weiterer Grund, warum Liebhaber so begeistert von dieser Muschel sind: Die Prozedur des Austern-Schlürfens regt die erotischen Fantasien an. Beispielsweise ist auch seit über 2000 Jahren Ginseng in der traditionellen Medizin Ostasiens bekannt. Ginseng ist ein Efeugewächs, dessen Wurzel als Universalheilmittel geschätzt wird und die geistige, besonders aber die körperliche Leistungskraft verbessert. Einige Experten behaupten, daß die normale Lebenserwartung um zehn bis zwanzig Jahre erhöht wird. Die Wurzel ist eine der teuersten Heilpflanzen der Erde. Besonders wirkungsvoll soll die des wildwachsenden Ginsengs sein. Da sehr viele und teure Produkte auf dem Markt sind, ist es ratsam, sich beim Kauf genau nach den Inhaltsstoffen zu erkundigen, da bei einigen nur ein kleiner Anteil Ginseng enthalten ist. Bei regelmäßiger und langfristiger Anwendung ist Schluß mit Impotenz und Unlust, dann zeigt der Ginseng seine aphrodisischen Eigenschaften.

Der ideale Busen bei Frauen

Was ist beim Busen der Frau denn nun eigentlich ideal? 75 B? Oder doch lieber 90 DD? Das ist natürlich Geschmackssache der männlichen Interessenten und die Frau um dessen Brüste es geht muß sich mit ihnen ja auch wohl fühlen. Abgesehen davon das die moderne Chirurgie immer öfter der Natur auf die Sprünge hilft, kann man die Form einer weiblichen Brust gut in drei Kategorien einsortieren.

Busen

Kleine und stramme Brüste benennt man mit Apfel-Form. Die mittelgroßen, aber festen Brüste sind gut mit Birnen-Form zu kategorisieren. Die großen und weichen Brüste nennt man Melonenbrüste. Nun gut… Jetzt sind die Brüste grob kategorisiert, aber was mag nun die Frau die mit diesen unterschiedlichen Brüsten ausgestattet ist? Knetet man sie ordentlich und mit fast schon zärtlicher Gewalt, oder ist man sinnlich und liebkost sanft mit der Zunge die Brustwarzen? Der folgende Text gibt vielleicht darüber ein wenig mehr Aufschluß, wobei die Geschmäcker allerdings grundsätzlich immer verschieden sind und dies keine Anleitung ist, die auf jeden Typ Frau und auf jeden Typ Brust anwendbar ist. Erlaubt ist eh immer was gefällt. Lüftet also die Angebetete den BH und darunter befinden sich süße, kleine und feste Apfelbrüstchen weiß man(n) gleich das die empfindlichsten und erogensten Zonen die Nippel direkt sind und dort feine Zungenspielchen am wirkungsvollsten sind. Zwischendurch ein bißchen zärtlich daran saugen und die Lust steigt schnell an. Ein kleiner Tipp… Befeuchten sie die Brustwarzen und den umliegenden Bereich ein bißchen und pusten sie dann sanft auf diese Stellen. Das sorgt für prickelnd – wohlige Gänsehaut.

Kommen allerdings mittelgroße Birnenbrüste zum Vorschein, kann man(n) sicher sein, daß diese gut und schön in der Hand liegen. Weit vorstehende Nippel verkünden, daß die Frau dahinter eine ausgesprochene Genießerin ist und dem sollte man sich auch annehmen. Am besten mit einer zärtlichen und umfassenden Komplettbehandlung. Ordentlich durchkneten und die Nippel kräftig massieren und mit Sicherheit bekommt man dann zu spüren was es heißt mit solch einer Frau intim zu sein.

Meistens kann man sie ja eh schon erahnen, aber wenn dann auch noch die Gewißheit dazu kommt, daß die Frau einen großen, weichen Melonenbusen ihr eigen nennt, muß man schon auch etwas mehr Zeit und Enthusiasmus beim Vorspiel erübrigen. Aber Vorsicht… die Brustwarzen sind sehr sensibel. Am besten man streichelt sehr zärtlich und ausgiebig. Hilfsmittel wie Federn, weiche Tücher, oder einfach mit des Mannes besten Freund. Auch hier ein absoluter Geheimtipp… Streichen sie mal mit einem weichen Pinsel von außen nach innen, in Richtung Nippel, mit kreisenden Bewegungen über die Brüste und die ansteigende Lust wird sich bis ins Unermeßliche steigern.

Sex im Sitzen – Sexstellungen

Immer Sex auf die 08/15 Tour wird auf Dauer langweilig. Probieren Sie doch mal Sex im Sitzen, auch genannt die “Woge”.

Sex im Sitzen - Sexstellungen

Bei dieser Sexstellung sitzt die Frau auf dem Schoß des Mannes. Die Partner können sich somit sehr nahe sein und sich dabei in die Augen schauen. Zusätzliche Stimulation erfolgt durch Küssen des Partners. Halten Sie sich dabei aneinander fest, damit der Penis nicht aus der Scheide gleitet.

Erotik Messe – Venus 2008

VENUS – Die Erotik Messe in Berlin – was ist die VENUS eigentlich?

Die VENUS Berlin – eine Erfolgsgeschichte, die sich sehen lassen kann. Womit wir auch schon beim Stichwort wären, denn sehen kann man bei der VENUS so einiges: Waren seit dem Startschuss im Jahre 1997 ‚erst’ 128 Aussteller aus rund 18 Ländern auf der Messe vertreten, so hat sich diese Zahl bis zum Jahr 2008 vervielfacht und wir begrüßen mittlerweile 400 Aussteller aus über 36 Ländern, die mit ihrer Produktvielfalt Jahr für Jahr die Konsumenten begeistern. Und auch in Bezug auf unsere Besucherzahlen lohnt sich ein Blick auf die Statistik: Jahr für Jahr öffnet die VENUS ihre Pforten für circa 25.000 Konsumenten, Tendenz steigen.

Bestand das Publikum in den ersten Jahren noch vorrangig aus Berlinern, reisen mittlerweile Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet extra für die Messe in die Hauptstadt. Und wer jetzt glaubt, dass die VENUS ein rein von Männern dominiertes Territorium ist, der irrt: gemäß dem Motto „Sex in the City“ lässt es sich auch das weibliche Geschlecht nicht entgehen, die neuesten Trends in Sachen Love Toys, Dessous oder Film einmal in ganz entspannter Atmosphäre persönlich unter die Lupe zu nehmen. Hier ein kleiner Überblick, was Sie bei uns in diesem Jahr unter anderem erwartet:

Unterhaltung: Selbstverständlich lassen es sich unsere Aussteller auch dieses Jahr nicht nehmen, die Stimmung zusätzlich durch exklusive Shows anzuheizen. Zusätzlich zu den Shows auf den Ständen kommen Sie täglich „fast“ non-stop in den Genuss verschiedener Veranstaltungen der Extraklasse in unserer neuen VENUS-EVENT-Lounge in Halle 18.

Highlights: Dieses Jahr wird die VENUS Berlin zusätzlich zum Messegeschehen noch durch ein paar weitere Höhepunkte ergänzt: beispielsweise durch unser Oktoberfest am Sonntag, für das wir niemand geringeres als die Wildecker Herzbuben zur musikalischen Unterstützung gewinnen konnten oder etwa das Finale der Miss-Venus-Wahl 2008 (ebenfalls am Sonntag, den 19.10.), die dieses Jahr erstmalig direkt auf der Messe stattfinden wird. Es verspricht also spannend zu werden!

Innovation: Nicht nur Unterhaltung, sondern auch die neuen Trends gehören zum Repertoire der VENUS. Deshalb wird es 2008 erstmals eine FETISH AREA geben – direkt im Palais unterm Funkturm- die ideale Location für Bühnenperformances, exklusive und ausgefallene Lack- und Ledermode sowie Firmen mit Produkten die IHREN Fetisch beflügeln werden.

Fortschritt: Das erfolgreiche Konzept der WEB AREA wird auch dieses Jahr wieder umgesetzt und ausgebaut. Nutzen Sie die gemütlichen Lounges oder die Bar für ein lockeres Meeting. B2B oder B2C – bis hin zur Liveshow wird hier alles geboten.

Professionalität: In unserer BUSINESS AREA haben Sie die Möglichkeit die Produkte unserer Aussteller ganz in Ruhe kennenzulernen, ohne durch laute Musik oder Shows beeinträchtigt zu werden.

Weitere Informationen zur Erotik-Messe Venus in Berlin erhalten Sie unter:

www.venus-berlin.com

Sexwitz – Die Lehrerin und der Penis

Eine Lehrerin kommt in ihre neue Klasse: Da steht in winzigen Buchstaben “Penis” an der Tafel. Sie wischt es blitzschnell ab und beginnt mit dem Unterricht. Am nächsten Tag steht das Wort Penis noch etwas größer dran. Wieder wischt sie es weg. Das wiederholt sich Tag für Tag. Als sie am Freitag die Klasse betritt, nimmt sie an, dass das Wort heute wohl quer über die ganze Tafel gehen wird. Stattdessen steht da: “Je mehr Sie dran reiben, desto größer wird er!”

Erotik Messe – VENUS 2008

12.VENUS 2008 – Was bleibt und was kommt neu? Bald ist es wieder soweit, die diesjährige 12.VENUS vom 16. – 19.Oktober 2008 rückt immer näher. Und bereits jetzt können sich die Aussteller, Fachbesucher und Konsumenten neben den gewohnten Bereichen Messe Area, Business Area, Fach Area und Show Area, auf jede Menge interessante Neuheiten freuen.

NEUE AREAS
Die neueste Idee zur 12.VENUS sind zwei weitere interessante Bereiche: Die Non Erotik Area und die Fetisch Area. Unter dem Begriff Non Erotik bietet die VENUS Messe nun auch Anbietern erotikfreier Produkte eine Ausstellungsplattform, die es ihnen ermöglicht, ihre Geschäftsfelder auszuweiten. Hersteller von Kassensystemen finden sich darunter ebenso wie Produzenten von Beleuchtungssystemen. Die Non Erotik Aussteller haben in einer abgetrennten, erotikfreien Umgebung die Möglichkeit, ganz neue Absatzmärkte zu finden.

FETISH IN THE CITY
Unter dem Motto „Fetish in the City” präsentiert die VENUS dieses Jahr zum ersten Mal eine Fetisch Area für alle Liebhaber von Lack, Leder, Latex, Gummi, SM, Bondage und mehr. In Kooperation mit den Veranstaltern der BoundCon, München (erotix-Video & Fashion-Shop GmbH) entsteht im Palais (Halle 19) eine ideale Location für Bühnenpräsentationen, Standflächen und Bars inkl. VIP Plätzen. Diverse Live-Vorführungen, Autogramm-Stunden von vielen Stars der Szene sowie Bondage Demonstrationen, Fashion Shows und Fetisch Partys sind geplant. Näheres immer aktuell auf unserer Website.

Für die Web Area wird dieses Jahr zum dritten Mal das vielfach gelobte Konzept weiter geführt. Der separate Bereich für B2B sowie B2C dient als zentraler Treffpunkt der Off- und Onliner.

VENUS VIP PARTY
Am Messesamstag findet wie jedes Jahr die berühmte VENUS VIP Party statt. Ab 22:30 Uhr dürfen sich die Gäste diesmal im Hotel Estrel auf eine stimmungsvolle und tanzreiche Nacht mit internationalen Künstlern freuen. Feiern Sie ausgelassen mit uns und den Starlets der Erotikbranche. Cocktails und Fingerfood erfreuen Ihren Gaumen und für musikalische Unterhaltung sorgen u. a. internationale DJ’s. Die VENUS VIP Party am Samstag, den 18.Oktober 2008 im Festival Center des Hotel Estrel.

VENUS OKTOBERFEST 2008
Ein besonderes Highlight wird unser zünftiges “VENUS Oktoberfest” am Sonntag, den 19. Oktober 2008. Bekanntlich gilt ja der Donnerstag als reiner Fachhandelstag, ist aber deshalb der Sonntag für Fachhändler weniger interessant? Business kann man jeden Tag auf der VENUS Messe machen – Sonntags nun aber erhalten alle Fachbesucher freien Eintritt und dazu gibt es Freibier & Weißwürste. Und wie es sich für ein ordentliches Oktoberfest gehört, selbstverständlich nur mit bekannten Musikkünstlern der deutschen Volksmusik. Also für alle Fachbesucher: Sonntag ist VENUS Tag!