Pornos für Frauen

Frauen Porno Erika Lust ist eine Porno-Produzentin für Frauen und gilt zurzeit als ein der erfolgreichten weiblichen Filmemachern für Frauen Pornos. Was macht denn eigentlich ein Porno für Frauen aus und wie unterscheidet er sich von den klassischen Männer Pornos? „Frauen wollen keine Pornos mit Silikonbusen sehen“, erklärte Erika Lust in einem Interview.
Schwedische Porno-Produzentin Erika Lust

Ihren ersten eigenen Porno „The Good Girl“ drehte Erika Lust den Spieß einfach um. In diesem Porno stand eine Frau im Mittelpunkt, die Sex mit dem Pizzalieferanten hatte.

In ihren Pornos legt Erika Lust Wert auf Ästhetik. Das Drehbuch müsse eine vernünftige Handlung haben und das Ambiente ansperchend sein. Frauen sollen in ihren Pornos ganz normal aussehen, Silikontitten und Barbie-Look schrecke Frauen nur ab. „Alles soll normal wirken und so darf der Busen ruhig hängen.“

Als ein weiterer Frauen Porno hat sich übrigens der Sexfilm All about Anna etabliert. All About Anna ist eine romantische Komödie mit pornografischen Szenen – nach dem im Jahre 1998 von Zentropa aufgestellten Pussy-Power-Manifest gedreht und von Frauen für Frauen produziert. Es ist der Versuch, eine neue Gattung des erotischen Films zu schaffen, die auf der Realität, anstatt auf den wunscherfüllenden Fantasien, wie die traditionellen Pornofilme, basiert. „All about Anna“ ist kein herkömmlicher Sex Film, sondern eine romantische Komödie mit explizitem Sex. Die Produzenten nennen das Endprodukt „HeartCore“, ein neues Genre.

Frau will zuviel Sex

Kuriose Sex News: Frau will zuviel Sex

Häufig wollen die Frauen ja zu wenig Sex – hier nun mal ein anderes Extrem:

Sie wollte immer mehr Sex. Er war völlig erschöpft, flüchtete in München auf den Balkon und rief per Handy die Polizei. Der 43-Jährige hatte die vier Jahre ältere Frau in einer Kneipe kennengelernt und war mit in ihre Wohnung gegangen. Als der erschöpfte Mann nach mehreren Liebesakten gehen wollte, ließ sie ihn aber nicht aus der Wohnung. Die Frau erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verdachts der sexuellen Nötigung und Freiheitsberaubung.

Vielleicht hätte der Mann ja Austern, Eier und Kaviar essen sollen, um seine Potenz zu stärken – und wenn das nicht hilft, dann eben Viagra nehmen und die Nymphomanin beim Sex richtig rannehmen!

Lesben Erotik – Frauen beim Cunnilingus

Erotik unter Lesben – lesbische Frauen verwöhnen sich beim Sex mit Cunnilingus.

Lesben Cunnilingus
Lesben Sex – Frauen beim Cunnilingus

In der Erotik redet man ja häufig von Lesben und auch von der, von lesbischen Frauen, oftmals praktizierten Sex-Praktik Cunnilingus. Woher kommen eigentlich die Wörter Lesben und Cunnilingus?

Cunnilingus kommt aus dem Lateinischen und bedeutet die Reizung der weiblichen Geschlechtsteile (Cunnus) mit Mund und Zunge. Lesben kommt von lesbische Liebe und ist die weibliche Form der Homosexualität und wurde benannt nach der Insel Lesbos. Die Dichterin Sappho, die auf Lesbos lebte, gilt als Anhängerin der lesbischen Liebe. Sappho ist eine griechische Lyrikerin aus Mytilene auf Lesbos. Sie lebte zwischen 612 v. Chr. bis 570 v. Chr. Ihren Gedichten spielt die erotische Liebe – und auch die lesbische Liebe zu Frauen – eine wichtige Rolle. In denen von Sappho in äolischem Dialekt geschriebenen Hochzeitsliedern, Liebesliedern und Götterhymnen sind nur vier vollständig erhalten, andere Gedichte wurden lediglich bruchstückhaft durch Zitate überliefert. Sie versammelte einen Kreis junger Mädchen um sich, die sie im Dichten unterwies. Ihre Lebensgeschichte wurde romantisch ausgeschmückt (Liebe zu Phaon, Sturz vom Leukadischen Felsen). Schon im Altertum wurde sie als 10. Muse gefeiert. Nach ihr wurde die sapphische Strophe benannt.

Sex Umfrage Frauen

Haben Sie heute schon mit Ihrer Frau geschlafen? Wenn nein, dann holen Sie das schnell nach. Sex ist nicht nur Männersache, sondern auch Frauen haben ein reges Interesse an Sexualität und Erotik. Laut einer Umfrage wünschen sich viele Frauen ruhig etwas mehr Sex mit ihrem Partner.

Frauen wollen mehr Sex

Eine aktuelle europäische Umfrage im Auftrag von Pfizer unter Frauen zeigt: Frauen wollen durchwegs mehr Sex. Das gilt auch für die Österreicherinnen: 71% wären gerne mindestens einmal pro Woche mit ihrem Partner intim. Derzeit wird jedoch nur 57% dieser Wunsch erfüllt. Jede 4. Frau ist in ihrer aktuellen Beziehung zudem mit Erektionsproblemen des Partners konfrontiert. In einem Ranking der Lustkiller stehen Erektionsprobleme nach schlechtem Atem auf Platz 2. Wenn es um die Behandlung von Erektionsstörungen geht, sind meist die Partnerinnen die treibende Kraft.

Die vom internationalen Marktforschungsunternehmen Strategy One im Auftrag von Pfizer durchgeführte Online-Umfrage umfasst ein repräsentatives Sample von 2.500 Frauen aus Österreich, Deutschland, Portugal, Spanien und Schweden ab 18 Jahren. Im internationalen Vergleich zwischen Süd-, Mittel- und Nordeuropa entspricht das Abschneiden Österreichs dem Klischee: 57% der Österreicherinnen in einer festen Beziehung haben mindestens einmal pro Woche Sex mit ihrem Partner. Damit liegen wir in der Frequenz vor Deutschland (53%) und Schweden (45%), jedoch hinter den ihrem Ruf nach temperamentvollen Damen aus Spanien (68%) und Portugal (81%).

Sex bei Frauen beliebt

Trotzdem bleiben für viele Frauen in ihrer Partnerschaft noch Wünsche offen: Ganze 71% der Österreicherinnen hätten gerne zumindest einmal pro Woche Sex, 44% wären sogar mehrmals wöchentlich oder täglich zu erotischen Erlebnissen bereit. Gleiches gilt für alle Länder der Studie: Frauen hätten gerne häufiger Sex. Fest steht: Ein erfülltes Sexualleben hat auch für Frauen einen hohen Stellenwert. 3 von 4 Österreicherinnen (75%) ist ein erfülltes Sexualleben wichtig. Auch Frauen ab 45 Jahren stellen hier keine Ausnahme dar. Mehr als die Hälfte aller im Rahmen der Umfrage erfassten Frauen (54%) hat mindestens einmal pro Woche Sex.

Jede vierte Frau gibt an, dass ihr Partner bereits Probleme hatte, eine Erektion zu bekommen oder aufrechtzuerhalten. Insgesamt ist die sexuelle Zufriedenheit bei Frauen, die zugleich über Potenzprobleme ihres Partners berichten, geringer (65% Zufriedenheit vs. 81% Zufriedenheit).

Die Top 3 der größten Lustkiller der Frauen sind in allen Studienländern schlechter Atem, Erektionsprobleme und Flatulenz. Die gute Nachricht für Österreichs Männer: Die meisten ÖsterreicherInnen lassen sich dafür weder durch Übergewicht, noch durch Schnarchen oder starke Körperbehaarung abtörnen. Besser Acht geben sollte man im Vorfeld intimer Aktion demnach auf die richtige Mundhygiene, ganze 55% der befragten österreichischen Frauen gaben schlechten Atem als Lustkiller Nummer 1 an.

Frauen sind sich bewusst, dass Erektionsstörungen in der Beziehung thematisiert werden müssen, ein großer Teil (44%) der Österreicherinnen ist sich aber sicher, dass die Erektionsprobleme keine Auswirkungen auf ihre Beziehung hätten. 26% sagen sogar, dass ein Gespräch darüber sie einander näher bringen würde. Jedoch sind 96% der in Österreich befragten Frauen davon überzeugt, dass Erektionsprobleme negative Auswirkungen auf das männliche Selbstbewusstsein mit sich bringen. 21% rechnen mit weniger Sex und weitere 15% glauben, dass das Thema zu Spannungen führen könnte. 14% befürchten auch einen Vertrauensverlust wenn nicht über das Problem gesprochen wird. Letzteres ist Frauen ganz besonders wichtig.

Frauen Sex im Freien

Frauen spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, das Schweigen zu brechen und den Partner zu einem Arztbesuch zu ermutigen. Auch ein möglichst lockerer gemeinsamer Umgang mit dem Thema kann natürlich hilfreich sein. Ein Arztbesuch ist der erste Schritt zurück in ein erfülltes Sexualleben. Ganze 86% der Österreicherinnen wären bereit, mit ihrem Partner ein Gespräch zu initiieren (61% sehr wahrscheinlich, 25% ziemlich wahrscheinlich). Dafür wären sie auch bereit, über ihren Schatten zu springen, denn 52% aller befragten Frauen befürchten, dass ihrem Partner oder ihnen selbst das Gespräch peinlich sein könnte. 80% der Österreicherinnen sind sich bewusst, dass zur raschen Lösung von Erektionsproblemen ein Besuch bei einem Facharzt ratsam ist und würden ihren Partner dazu ermutigen.

Sex auf dem Motorrad

Sex im Auto kennt ja fast jeder, aber bumsen auf dem Motorrad?

Sex privat

Ilka (41) hat eine besondere Vorliebe für Sex im Freien im Herbst und in der kalten Jahreszeit. Wenn ihr Motorrad richtig warm gefahren ist, dann hat sie Lust auf eine heiße Nummer auf ihrem Motorrad. Auf dem Sitz ist ja Platz für zwei. Heute ist sie aber alleine auf ihrem heißen Ofen. Wer kann ihr behilflich sein beim Motorrad-Sex?

Seitensprung – Sex mit fremden Frauen

In unserem Kulturkreis herrscht heute Monogamie vor. Die hohen Scheidungszahlen scheinen jedoch dagegen zu sprechen, daß der Mensch tatsächlich dafür geschaffen ist. Partner, die gelegentlich und diskret außerehelichen Verkehr haben, gehören schon eher zum normalen Bevölkerungsdurchschnitt. Wenn ein prickelndes Sexabenteuer lockt, halten nur wenige an ihrem Treueversprechen fest.

Seitensprung - Sex mit geilen Frauen

Nach einer Umfrage geben 64% der Männer und 49% der Frauen Seitensprünge zu. Meist konkurriert der Wunsch nach einer verläßlichen Dauerbeziehung mit dem Reiz des Verbotenen. Der emotionale Kick wird gesucht, man sucht Abwechslung im Beziehungsalltag. Viele wollen das Gefühl frischer Verliebtheit immer wieder erleben. Wenn Frauen fremdgehen, ist es ihnen in der Regel ernster als Männern. Zwei Drittel der Männer dagegen finden gelegentliche erotische Abenteuer ganz normal. Manchmal aber bringen Seitensprünge auch neue Anregungen und etwas mehr Würze in eingeschlafene Beziehungen. Da kann die Krise zur neuen Chance werden.

Und falls Sie keine Lust haben, auf den berühmten Zufall zu warten, helfen Ihnen Seitensprung-Agenturen diskret und anonym auf die Sprünge. In der Tat nehmen immer mehr abenteuerlustige Menschen die Dienste einer auf „erotische Treffs“ ausgerichteten Agentur in Anspruch. Viele Kunden empfinden die Anonymität im Netz als prickelnd. Außerdem kann im Internet über eine Datenbank genau der passende Partner in einer bestimmten Region gefunden werden. Daß es bei jedem Treff gleich funkt, kann aber wohl kein Unternehmen garantieren. Je detaillierter die Angaben in den auszufüllenden Fragebögen sind, desto größer ist Ihre Chance, auch auf den richtigen Partner zu stoßen. Auch hier macht sich Charme bezahlt, grob und direkt formulierte „Vorlieben“ führen selten zu heißen Affären. Denn vor allem Frauen wollen auch beim Seitensprung verwöhnt werden.

Worauf Sie bei einer Agentur achten sollten: Akzeptieren Sie nur Angebote, die keine zusätzlichen Vermittlungsgebühren erheben. Achten Sie auf Geld-zurück-Garantie – denn es gibt in dem breiten Feld von Angeboten „Schwarze Schafe“, die zwar Gebühren kassieren, aber nie Gegenleistungen bringen. War ein Seitensprung nicht diskret genug, folgt meist eine Beziehungskrise, bei der Eifersucht eine wesentliche Rolle spielt. Männer und Frauen geben unterschiedliche Gründe für ihre Eifersucht an. Während Männer den sexuellen Betrug verletzend empfinden, quält Frauen der emotionale Betrug weit mehr. Sexuelle Untreue der Frau signalisiert dem Mann, daß er nicht genügend „geleistet“ hat. Frauen hingegen beurteilen Untreue des Partners als eigenes Versagen in der Beziehung. Eine gesunde Dosis von Eifersucht schadet keiner Beziehung. Ist sie jedoch immer präsent, wird sie zum „Beziehungskiller“.

Führt ein Seitensprung zum Ende einer Beziehung, wird oft erst bewußt, wie viel Raum das Zuhause, der Partner, die Familie im Leben eingenommen haben. Jeder Seitensprung birgt also ein Risiko, das trotz Abenteuerlust und Spontaneität wohl durchdacht sein sollte.

Der ideale Busen bei Frauen

Was ist beim Busen der Frau denn nun eigentlich ideal? 75 B? Oder doch lieber 90 DD? Das ist natürlich Geschmackssache der männlichen Interessenten und die Frau um dessen Brüste es geht muß sich mit ihnen ja auch wohl fühlen. Abgesehen davon das die moderne Chirurgie immer öfter der Natur auf die Sprünge hilft, kann man die Form einer weiblichen Brust gut in drei Kategorien einsortieren.

Busen

Kleine und stramme Brüste benennt man mit Apfel-Form. Die mittelgroßen, aber festen Brüste sind gut mit Birnen-Form zu kategorisieren. Die großen und weichen Brüste nennt man Melonenbrüste. Nun gut… Jetzt sind die Brüste grob kategorisiert, aber was mag nun die Frau die mit diesen unterschiedlichen Brüsten ausgestattet ist? Knetet man sie ordentlich und mit fast schon zärtlicher Gewalt, oder ist man sinnlich und liebkost sanft mit der Zunge die Brustwarzen? Der folgende Text gibt vielleicht darüber ein wenig mehr Aufschluß, wobei die Geschmäcker allerdings grundsätzlich immer verschieden sind und dies keine Anleitung ist, die auf jeden Typ Frau und auf jeden Typ Brust anwendbar ist. Erlaubt ist eh immer was gefällt. Lüftet also die Angebetete den BH und darunter befinden sich süße, kleine und feste Apfelbrüstchen weiß man(n) gleich das die empfindlichsten und erogensten Zonen die Nippel direkt sind und dort feine Zungenspielchen am wirkungsvollsten sind. Zwischendurch ein bißchen zärtlich daran saugen und die Lust steigt schnell an. Ein kleiner Tipp… Befeuchten sie die Brustwarzen und den umliegenden Bereich ein bißchen und pusten sie dann sanft auf diese Stellen. Das sorgt für prickelnd – wohlige Gänsehaut.

Kommen allerdings mittelgroße Birnenbrüste zum Vorschein, kann man(n) sicher sein, daß diese gut und schön in der Hand liegen. Weit vorstehende Nippel verkünden, daß die Frau dahinter eine ausgesprochene Genießerin ist und dem sollte man sich auch annehmen. Am besten mit einer zärtlichen und umfassenden Komplettbehandlung. Ordentlich durchkneten und die Nippel kräftig massieren und mit Sicherheit bekommt man dann zu spüren was es heißt mit solch einer Frau intim zu sein.

Meistens kann man sie ja eh schon erahnen, aber wenn dann auch noch die Gewißheit dazu kommt, daß die Frau einen großen, weichen Melonenbusen ihr eigen nennt, muß man schon auch etwas mehr Zeit und Enthusiasmus beim Vorspiel erübrigen. Aber Vorsicht… die Brustwarzen sind sehr sensibel. Am besten man streichelt sehr zärtlich und ausgiebig. Hilfsmittel wie Federn, weiche Tücher, oder einfach mit des Mannes besten Freund. Auch hier ein absoluter Geheimtipp… Streichen sie mal mit einem weichen Pinsel von außen nach innen, in Richtung Nippel, mit kreisenden Bewegungen über die Brüste und die ansteigende Lust wird sich bis ins Unermeßliche steigern.

Sexwitz – Was Frauen wollen

Kommt ein Mann nach einer durchzechten Nacht nach Hause. Geht zum Kühlschrank und öffnet ihn.

Da sieht er ein kleines grünes Männchen sitzen, der ihm mit dem Finger droht und ruft: Nicht essen, ficken. Zack, schmeißt der Mann die Türe zu. Wartet einen Moment und öffnet ihn wieder. Da sitzt das grüne Männchen und ruft: Nicht essen, ficken. Zack, schmeißt der Mann wieder die Türe zu, und denkt er hat Wahnvorstellungen. Nach einer Weile versucht er es noch einmal. Macht die Kühlschranktüre auf, und immer noch sitzt das grüne Männchen da und droht: Nicht essen, ficken. Da packt den Mann die Angst. Rennt ins Schlafzimmer zu seiner Frau und ruf: Schatz in unserem Kühlschrank sitzt ein grünes Männchen, der mir immer sagt nicht essen, ficken. Was soll das? Antwortet seine Frau: Tja, Bauknecht weis was Frauen wünschen!