Junges Mädchen ficken am Badesee

Es war ein warmer Sommerabend als ich dösend am Ufer eines relativ unbekannten Badeweihers lag. Außer mir war niemand mehr zu sehen. Plötzlich hörte ich neben mir ein Geräusch. Ich erwachte aus meinem Halbschlaf und als ich aufsah, stand einige Meter neben mir ein wunderschönes Mädchen. Sie hatte nur ein enges knappes Shirt, unter dem sich ihre prallen großen Brüste abzeichneten, einen nur wenige Zentimeter langen Minirock und Turnschuhe und weiße Socken an. Sie machte es sich auf einer großen Decke bequem und entledigte sich ihrer Kleidung bis auf einen hübschen sehr knapp geschnittenen Bikini. Nach einiger Zeit, in der ich sie ausgiebig beobachten konnte, blickte sie zu mir herüber und fragte mich ob ich ihr den Rücken eincremen könne. “Selbstverständlich, gern”, entgegnete ich ihr lächelnd. Ich ging zu ihr rüber und nahm ein Fläschchen Sonnenöl von ihr entgegen. Behutsam strich ich ihr über die Haut. Als ich über die Bänder ihres Bikinis fuhr sagte sie: “Warte so geht es besser!”, und öffnete die Schleife, worauf das Stückchen Stoff zu Boden fiel. Leider hatte ich keine Sicht auf ihre Traum- Titten, da ich hinter ihr kniete. Doch als ich fertig war und sie sich hinlegte war ich verzückt von ihrem heißen Anblick. Ich wollte mich schon aufrichten, da hielt sie mich andere Hand fest und bat mich sie dann doch gleich ganz einzucremen. Als ich ihr dann ihre Brüste eincremte griff sie mir in die Hose und streichelte meinen Penis. Dann zogen wir uns ganz aus und ich schob ihr meinen Schwanz in ihre Muschi, worauf sie laut zu stöhnen begann…

Ähnliche Beiträge