Zwei Schwule kommen in den Himmel

Zwei Schwule kommen in den Himmel, Petrus öffnet und bittet sie herein und an einen Tisch. Dort müssen ein Formular ausfüllen. Es kommt zu einen Windstoß, wobei dem einen sein Zettel davonfliegt. Er hinterher und bückt sich, um ihn aufzuheben.

Dies siht der andere, ergreift die Gelegenheit und verplättet ihm einen. Na-na-na sagt Petrus, das wollen wir hier nicht haben! Nochmals so ein Akt von Euch und ihl müßt in die Hölle! Einen Augenblich später fliegt dem zweiten wegen einem Windstsoß der Zettel davon. Auch er hinterher, auch er bückt sich danach und der andere ergreift nun die Gelegenheit! Es kommt wie es kommen muß, Petris sieht alles und schickt sie sofort in die Hölle! Einige Zeit später sagt er sich, daß er doch mal nachsehen müsse, wie es den Schwulen in der Hölle denn so geht. Dort angekommen muß er erkennen, daß es eiskalt ist – kein Feuer… Er fragt den Teufel, was hier los sei. Der antwortet: kannst du dich noch an die beiden Schwulen erinnern, die du mir geschickt hast? Seit dem finde ich keinen mehr, der sich bückt, um das Holz aufzuheben und in den Ofen zu schmeißen

Ein Sittenstrolch klingelt an der Tuer

Bei Frau B. klingelt es an der Tür. Als sie öffnet, steht ein Mann draußen und fragt: „Haben Sie ein Geschlechtsorgan?“ Empört schlägt sie die Tür wieder zu.

Am nächsten Tag steht der gleiche Mann vor der Tür und fragt erneut: „Haben Sie ein Geschlechtsorgan?“ Die Frau bekommt es mit der Angst zu tun und erzählt die Geschichte am Abend ihrem Mann. Der ist außer sich, schimpft über die Unmoral der Menschen und beschließt, den Sittenstrolch zu überführen. Er bleibt den ganzen Tag zu Hause und legt sich auf die Lauer. Als es wieder klingelt, bezieht er hinter der Tür Stellung. Frau B. öffnet und wieder fragt der Fremde: „Haben Sie ein Geschlechtsorgan?“ Die Frau nimmt ihren ganzen Mut zusammen und antwortet: „Natürlich habe ich eines. Warum?“ Meint der Fremde: „Dann bitten Sie doch Ihren Mann darum, Ihres zu benutzen und nicht das von meiner Frau!“

Klein Fritzchen in der Schule – Sexwitze

Fragt die Lehrerin in der Schule: „Was ist weiß und hat zwei Beine?“ Schülerin: „Ein Huhn“ Lehrerin:“Richtig, es könnte aber auch eine Gans sein. Und was ist schwarz und hat vier Beine?“ Schüler:“ Eine Katze“ Lehrerin: „Richtig, es könnte aber auch ein Hund sein.“ Fritzchen:“ Was ist groß, hart und steif, wenn man es irgendwo reinsteckt und klein und glitschig wenn man es wieder raustut?“ Die Lehrerin knallt ihm eine. Fritzchen:“ Richtig, es könnte aber auch ein Kaugummi sein!“

Die Nonne und der Hausmeister – Erotikwitz

Im Garten des Klosters liegt der Hausmeister splitternackt und sonnt sich. Kommt eine Nonne vorbei,bleibt stehen und fragt:“Hausmeister,was ist das zwischen Deinen Beinen?“ Antwortet der Hausmeister:“Der Baum des Lebens, wenn Du ihn streichelst, wächst er.“ Abends trifft die Nonne die Frau Oberin:“Frau Oberin, unser Hausmeister ist ein Heiliger. Er hat den Baum des Lebens zwischen den Beinen.Ich habee ihn gestreichelt,da ist er von allein gewachsen.“ „Ach hörn Sie auf,“ antwortet die Frau Oberin, „ein Betrüger ist das. Mir hat er erzählt es sei die Trompete von Jerricho. Eine halbe Stunde habe ich drauf geblasen und nicht einen Ton rausgekriegt.“

Wer ist der Beste Liebhaber – Sexwitze

Drei Männer brüsten sich, wer der Beste im Bett sei. Der Erste: „Ich habe gestern Nacht dreimal mit meiner Frau geschlafen und heute Morgen hat sie mir ins Ohr geflüstert, dass ich der Tollste sei.“ Der Zweite: „Ich habe letzte Nacht 5-mal mit meiner geschlafen. Heute Morgen hat sie mir zugestanden, dass ich der beste Liebhaber aller Zeiten bin.“ Der Dritte: „Ich habe letzte Nacht einmal mit meiner Frau geschlafen.“ „Was, nur einmal? Und was hat sie heute Morgen gesagt?“ „Höre nicht auf.“

Die Schwanznutte im Puff – lustige Sexwitze

Ein Freund gibt dem anderen immer Tips, was so gerade ‚in‘ ist: – „Im Moment ist ANAL einfach Klasse.“ Auf diesen Rat hin geht der andere in den Puff, sagt, er würde es gern mal ANAL machen.

Die Puffmutter: „Dann gehen Sie mal nach oben zu Vanessa, die ist super.“ Er also nach oben, und fragt Vanessa, ob sie denn auch so richtig gut bei ANAL wäre. Vanessa: „Siehst Du den Ferrari da unten?“ Er guckt sie fragend an, sie: „Den habe ich mir mit ANAL verdient.“ Ok, also treiben es die beiden ANAL, und es ist auch super. Eine Woche später unterhalten sich die beiden Freunde wieder: „Im Moment ist BLASEN tierisch ‚in‘.“ Auf diesen Rat hin geht der andere wieder in den Puff, sagt, er würde sich gern einen BLASEN lassen. Die Puffmutter schickt ihn wieder rauf zu Vanessa: „Siehst Du die Yacht da unten im Hafen?“ Er: „Ja klar.“ Sie: „Die habe ich mir mit BLASEN verdient.“ Ok, also bläst sie ihm einen, und es ist auch wieder super. Eine Woche später unterhalten sich die beiden Freunde wieder: „Im Moment ist die ganz normale Stellung ‚in‘.“ Auf diesen Rat hin geht der andere wieder in den Puff, er kennt sich ja jetzt aus, also direkt rauf zu Vanessa: „Ich möchte es heute mal ganz normal mit Dir machen.“ Vanessa: „Siehst Du da unten die Häuserzeile?“ Er: „Ja klar.“ Sie: „Die würde heute mir gehören, wenn ich eine Muschi hätte…“

Ein Bolivianer will zum ersten Mal ficken

Ein Bolivianer will zum ersten Mal richtig ficken. Allerdings hat er einen so großen Penis, dass alle Frauen bei dessen Anblick weggelaufen und er sogar Huren damit ins Krankenhaus gebracht hat – sodass er keine Frau findet, die noch mit ihm schlafen würde.

In seiner Verzweiflung frägt er eines Tages einen Bekannten um Rat. Dieser antwortet ihm:“Ich habe gehört, dass es in Argentinien eine Gaucho-Hure gibt die alle Penisgrößen aushält. Erkundige dich doch mal da.“ Als der Mann zu der besagten Hure kommt und diese seinen Penis erblickt, meint sie:“Kein Problem. Das halte ich schon aus. Nur zu!“ Der Mann fängt also an sie von hinten zu ficken und freut sich das es diesmal so gut klappt. Da ruft ihm die Hure zu:“Wie? Ist das alles?? Ich spür ja nix. Los, steck dein Ding endlich rein!“ Der Mann fängt an zu schwitzen, er will sich ja nicht blamieren also überlegt er – und beschließt seinen Fuß stattdessen reinzustecken. Als er so weitermacht, ruft die Hure wieder:“Sag mal, willst du mich verarschen – wenn du nicht ficken willst, kannste gleich wieder gehen!!“ Der Mann wird nun sauer, zieht seinen Fuß wieder raus – bemerkt aber, dass sein Schuh steckengeblieben ist und steckt notgedrungen seine Hand rein, um ihn zu suchen. Er sucht und sucht immer verzweifelter, steckt dann sogar seinen Arm und dann seinen Kopf rein und versucht in der Dunkelheit etwas zu erkennen….Da sieht er zu seinem Estaunen einen Mann in Reiterstiefeln dort sitzen. Völlig verblüfft fragt er:“Was um himmelswillen machen Sie denn hier? Hey, hamse nicht zufällig meinen Schuh gesehen?“ „Ihren Schuh?? Ich suche mein Pferd!!!“

Besuch im Puff – Sexwitze Bordell

Drei Kollegen gehen zu einer Nutte ins Puff – Der erste geht rein und kommt nach 10 Minuten freudenstrahlend wieder raus. Fragen die anderen zwei: „Warum strahlst Du denn so?“ Sagt der andere: „Ich habe ihr 100 Mark gegeben, da hat sie mir einen Ananasring um den Schwanz gelegt und abgeknappert. Das war sensationell.“

Geht der zweite rein und kommt nach einer halben Stunde ebenfalls freudenstrahlend heraus. „He, Du strahlst ja auch so. Und warum ging das eine halbe Stunde?“ „Ja wisst ihr, ich habe ihr 200 Mark gegeben, da hat sie mir 2 Ananasringe um den Schwanz gelegt und abgeknabbert, es war wirklich wundervoll.“ Geht der dritte rein und kommt und kommt nicht wieder raus. Nach einer dreiviertel Stunden kommt er wieder. Fragen seine 2 Kollegen: „Sag mal, was hast denn Du solange gemacht und schau mal wie erschöpft Du aussiehst.“ „Ja wisst ihr, ich habe ihr 300 Mark gegeben da hat sie mir 3 Ananasringe um den Schwanz gelegt und etwas Schlagrahm draufgetan, das so hat mir so gut gefallen, da habe ich es gleich selbst gegessen.“

Blondine beim Frauenarzt – Sexwitze Blondinen

Eine junge Blondine geht zum Frauenarzt und klagt: „Herr Doktor, ich habe starke Unterleibsschmerzen.“ – „Lassen Sie mal sehen… Ganz klar: Sie haben zu wenig Sex! Aber ich kann ihnen helfen.“ Der Mann im weißen Kittel zieht seine Hose aus und besorgt es der blonden Schönheit in sämtlichen Stellungen. Danach schickt er sie einen Raum weiter zu einem Kollegen, der solle sich die Sache auch noch mal anschauen. Der Kollege stellt dieselbe Diagnose und hat dieselbe Therapie für das vollbusige Mädchen. Nachdem auch er die junge Blondine einige Male von vorn und von hinten gebumst hat, schickt er sie einen Raum weiter zu einem anderen Kollegen. Die dritte Diagnose lautet: „Ganz klar, Sie haben viel zuviel Sex!“ – „Aber Ihre Kollegen da draußen haben doch gesagt, ich hätte zu wenig Sex!“ wundert sich das Mädchen. – „Ach, junges Fräulein, hören Sie doch nicht auf die Maler…“

Penis am Strand – Sexwitz

Es war einmal ein Mann, der auf seinen Körper achtete. Er hat Gewichte gehoben, und lief über 6 km jeden Tag. Eines Tages betrachtete er sich im Spiegel und musste feststellen, dass der ganze Körper sonnengebräunt war bis auf seinen Penis.

Er entschließt etwas dagegen zu tun. Er ging zum Strand,zog sich komplett aus und begrub sich im Sand, bis auf seinen Penis, der aus dem Sand herausragte. Etwas später kamen 2 ältere Damen vorbei, eine mit einem Gehstock. Als sie sein „Ding“ sahen stieß die Frau mit dem Gehstock ihn hin und her. Sie drehte sich zu der anderen Frau und sagte: „Es gibt wirklich keine Gerechtigkeit auf dieser Erde“. Die andere Dame fragte, was sie damit meinte! Die erste Dame antwortete: „Als ich 20 war, war ich auf ihn neugierig. Als ich 30 war, habe ich ihn genossen. Als ich 40 war, verlangte ich ihn. Als ich 50 war,bezahlte ich für ihn. Als ich 60 war, betete ich um ihn. Als ich 70 war, vergaß ich ihn. Jetzt wo ich 80 bin, wachsen die verdammten Dinger überall wild und ich bin zu alt um mich hinzuhocken.

Sex bei der Fremdenlegion – lustige Sexwitze

Ein Beobachter, der sehr auf sich hält, wird zu den Fremdenlegionären mitten in der Wüste versetzt. Als er dort ankommt, zeigt ihm der Kommandant alles und erklärt, wo sich was befindet.

Nachdem sie alles, bis auf eine kleine Baracke, gesehen haben fragt der Neue, was denn da drin sei. Kommandant leicht verlegen: „Naja sehen Sie, wie Ihnen vielleicht aufgefallen ist gibt es hier keine Frauen. In diesem Schuppen steht unser Kamel und wenn einer der Männer das Bedürfnis überkommt, so… .“ Beobachter entsetzt: „Reden Sie bitte nicht weiter.“ Er denkt sich, dass er sowas nie machen würde, eher wird er abstinent. Die Zeit vergeht und sein Verlangen wird größer. Schließlich geht er zum Kommandanten und fragt ihn nach dem Kamel. „Tja wissen Sie, heute ist es leider ausgebucht, aber morgen ab 14 Uhr ist es noch frei.“ Er geht also am nächsten Tag in den Stall, stellt einen Schemel hinter das Kamel, lässt die Hosen runter und fängt an. Nach einer Weile öffnet der Kommandant die Tür und meint: „Ich seh ja ein, dass es dringend war, aber können Sie mit dem Kamel nicht in die nächste Stadt zu den Frauen reiten, wie alle anderen hier auch?“

Sexwitz – Was Frauen wollen

Kommt ein Mann nach einer durchzechten Nacht nach Hause. Geht zum Kühlschrank und öffnet ihn.

Da sieht er ein kleines grünes Männchen sitzen, der ihm mit dem Finger droht und ruft: Nicht essen, ficken. Zack, schmeißt der Mann die Türe zu. Wartet einen Moment und öffnet ihn wieder. Da sitzt das grüne Männchen und ruft: Nicht essen, ficken. Zack, schmeißt der Mann wieder die Türe zu, und denkt er hat Wahnvorstellungen. Nach einer Weile versucht er es noch einmal. Macht die Kühlschranktüre auf, und immer noch sitzt das grüne Männchen da und droht: Nicht essen, ficken. Da packt den Mann die Angst. Rennt ins Schlafzimmer zu seiner Frau und ruf: Schatz in unserem Kühlschrank sitzt ein grünes Männchen, der mir immer sagt nicht essen, ficken. Was soll das? Antwortet seine Frau: Tja, Bauknecht weis was Frauen wünschen!