Schwanz Fakten

May 8, 2014
By

Über den Penis, auch Schwanz oder Pimmel genannt, gibt es zahlreiches Wissen oder auch nur Halbwissen. Was stimmt wirklich?

penis

Welche Penisgröße ist normal? Wann kann ein Penis als groß oder klein bezeichnet werden? Besteht eine Korrelation zwischen Körpergröße und Penislänge? Kann der Schwanz durch Pillen oder sonstige Medikamente vergrößert werden? Kann ein Mangel an Testosteron den Pimmel erweichen? Diese und weitere Infos rund um den Pimmel findest Du in diesem Schwanz Bericht:

– Welche Penisgröße ist normal? Die durchschnittliche Penislänge bei einer Erektion beträgt nach verschiedenen Messungen in Deutschland zwischen 12,9 bis 15 cm.

– Wann kann ein Penis als groß oder klein bezeichnet werden? Ein Penis ab 18 cm Länge kann als groß bezeichnet werden, ein Glied unter 10 cm als klein.

– Von einem Mikropenis spricht man, wenn der steife Penis weniger als 7 cm lang ist.

– Es besteht keine Korrelation zwischen Körpergröße und Penislänge bzw. Penisdicke. Ebenso wenig kann man von der Nase des Mannes oder der Fußgröße auf die Größe des Gliedes schließen.

– Um die Länge des Penis exakt zu messen, muss der Penis komplett steif sein. Dann legt man ein Lineal an die Oberseite des Penisschaft und misst vom Bauch bis zur Spitze der Eichel.

– Der Penis Durchmesser beträgt ca. 3,49 cm, wo bei die Standardabweichung etwa 0,35 cm beträgt.

– Wann wir ein Penis als dick oder dünn bezeichnet? Unter einem Durchmesser von 3 cm kann man von dünn sprechen, ab 4,5 cm ist er dick.

– Wie berechnet man den Umfang? Der Penisumfang wird berechnet, indem man den Durchmesser mit der Kreiszahl Pi (3,14159) multipliziert. Ein Penisdurchmesser von 4 cm ergibt also einen Umfang von 12,56 cm (4 * 3,14159).

– Um eine genaue Penislänge bzw. den Penisumfang genau zu ermitteln, bedarf es mehrerer Messungen, aus denen dann ein Durchschnittswert gebildet wird. So ist der Penis beispielweise kleiner, wenn man gerade Kälte ausgesetzt war und größer nach einem Saunabesuch. Ebenso kann die Härte der Erektion unterschiedlich ausfallen. So gibt es Tage, da fällt die Erektion bei starker Erregung besonders hart aus und an anderen Tagen ist der Penis weniger steif. Je nach Grad der Erektion kann sich ein Unterschied von bis zu 1,5 cm bei der Penislänge und 0,5 cm bei der Penisdicke ergeben.

– Kann der Penis durch Pillen oder sonstige Medikamente vergrößert werden? Im Internet findet man zahlreiche dubiose Angebote, die versprechen, den Penis durch die Einnahme von Pillen zu verlängern. Fakt ist jedoch, dass man den Penis durch Pillen oder Nahrungsergänzungsmittel nicht vergrößern kann. Es ist lediglich möglich, die Erektion zu stärken, wodurch das Glied bei einer kräftigen Erektion etwas länger und dicker ausfallen kann, als bei einer schwachen Erektion.

– Was hilft bei Erektionsstörungen bzw. wie lässt sich die Erektion verbessern? An verschreibungspflichtigen Medikamenten gibt es sogenannte PDE-5-Hemmer wie Viagra, Cialis oder Levitra. Diese Potenzmittel sollten jedoch nur nach Anweisung eines Arztes eingenommen werden. Als natürliche Potenzmittel werden oft L-Arginin, Maca, Yohimbin, Catuaba, Ingwer, Ginseng oder Tribulus terrestris genannt.

– Kann man den Penis durch Testosteron vergrößern? Jein. Bei erwachsenen Männern kann man den Penis durch die Gabe des Hormons nicht vergrößern. Bei Jugendlichen, die sich noch in der Pubertät befinden, wächst der Penis, wenn Testosteron verabreicht wird. Das wird von den Ärzten allerdings nur gemacht, wenn eine medizinische Notwendigkeit besteht, z.B. bei einem Mikropenis.

– Kann ein Mangel an Testosteron den Penis erweichen? Bei einem Testosteronmangel kann es tatsächlich zu einem Absterben von Peniszellen kommen. Ab 40 nimmt der Testosteronspiegel beim Mann kontinuierlich ab. Was tun bei zu wenig Testosteron? Beim Arzt kann man den Testosteronspiegel testen lassen. Soll der tatsächlich zu niedrig sein, dann kann der Arzt ein Testosterongel verordnen. Auf natürliche Weise soll sich die Testosteronproduktion durch die Einnahme von Zink und der Pflanze Tribulus terrestris steigern lassen. Auch Sonnenlicht soll gut sein, denn Sonne regt die Vitamin D-Produktion im Körper an, wodurch die mehr Testosteron produziert wird. Ebenso sollte man Übergewicht vermeiden. Es ist erwiesen, dass durch einen zu hohen Anteil an Fettgewebe das Hormon Testosteron durch ein Enzym in das weibliche Hormon Östrogen umwandelt wird. Dicke Männer haben daher häufig einen niedrigeren Testosteronspiegel, wodurch die Potenz geschwächt wird. Auch Alkohol sollte man nur in Maßen trinken, denn Alkohol schädigt die Leber und dadurch kann diese kann das weibliche Sexualhormon Östrogen nicht mehr richtig abbauen.

– Kann man den Penis ohne Operation vergrößern? Ja. Durch monatelanges Tragen eines sogenannten Penis Extender kann das Glied tatsächlich länger werden. Laut einer Studie der Universität Turin trugen 16 Patienten täglich 4-6 Stunden über 6 Monate einen Penis Extender. Mit diesem Gerät wird der Penis kontinuierlich leicht gedehnt. Nach Ablauf der Studie war der schlaffe Penis im Durchschnitt 2,3 cm länger und der steife Penis um 1,7 cm.

– Kann man von der Größe des schlaffen Penis auf die Größe des steifen Penis schließen? Nur bedingt. es gibt zwei Sorten von Penissen, nämlich den Fleischpenis und den Blutpenis. Während der Fleischpenis schon im nicht erigierten Zustand groß ist, wirkt der Blutpenis eher klein. Der Blutpenis kann sich allerdings bei einer Erektion um ein Vielfaches vergrößern, währen der Fleischpenis kaum noch wächst.

Wie wichtig ist die Penislänge beim Sex?

Eines gleich vorab: Die Potenz des Mannes korreliert nicht mit der Penisgröße. Oft herrscht immer noch die weit verbreitete Vorstellung “Umso größer der Penis, umso größer auch die Potenz”. Wie oft und wie lange ein Mann Sex haben kann, hängt nicht von der Länge des Penis ab. So kann es sogar passieren, dass ein sehr großer Penis keine ausreichende Härte bei einer Erektion erreicht, um in die Scheide der Frau einzudringen, weil nicht genug Blut in die Schwellkörper des Gliedes fließt. Die erogenen Zonen der Frau, wie der Kitzler, liegen zudem nicht tief in der Vagina, sondern direkt am Scheideneingang. Hier ist die Frau auch am stärksten erregbar. Wenn die Ausmaße des Penis überhaupt einen Einfluss auf den Sex haben, dann ist eher der Penisumfang wichtig. Ein dicker Penis kann die Nerven der orgastische Manschette am Scheideneingang stärker stimulieren, als ein dünner Penis. Die orgastische Manschette der Scheide wird von einem dehnbaren Muskelring (PC-Muskel) umschlossen. In diesem Teil der Scheide enden viele Nerven und von daher ist die Frau dort stark erregbar. Die erregte Scheide der Frau passt sich der Länge und Dicke des Penis beim Sex automatisch. Von daher kann ein Penis auch eigentlich nicht zu lang sein. Außer bei extrem langen Exemplaren über 25 Zentimeter sollte der Mann beim penetrieren der Scheide vorsichtig sein. Wenn der Penis nämlich zu tief in die Vagina eindringt, könnte es passieren, dass die Bänder gedehnt werden, an denen die Gebärmutter aufgehängt ist. Das kann für die Frau äußerst schmerzhaft sein. Bei einem langen Penis empfiehlt es sich daher, dass die Frau beim Sex zuerst die Reiterstellung einnimmt. Dann kann die Frau die Tiefe des Eindringens gezielt dosieren und der Mann weiß, für andere Stellungen, wie tief er in die Scheide eindringen kann, ohne der Frau Schmerzen zu bereiten.

penis

Und so denken Frauen über die Penislänge:

Michaela (32) aus Dortmund: “Ich habe bei meinem jetzigen Freund noch nicht Maß genommen. Wir sind erst seit drei Wochen zusammen. Da würde es sehr komisch aussehen, wenn ich da an seinen Willy gleich ein Lineal halte. Aber grob geschätzt ist der Penis 16 Zentimeter lang. Bisher kann ich mich nicht beklagen und ich bekomme sogar multiple Orgasmen. Mein Exfreund hatte 21 Zentimeter. Das hatten wir aus Spaß mal ausgemessen. Ich kann nicht sagen, dass der Sex mit dem längeren Penis besser war – aber auch nicht schlechter. Ich denke, dass Glied sollte ein gutes Mittelmaß haben und auch ruhig ein wenig dicker sein.”

Larissa (20): “Bisher habe ich beim Sex nicht so viele Erfahrungen mit unterschiedlichen Partnern machen können. Mein Freund Ronny (24) ist der vierte Mann, mit dem ich bisher Sex hatte. Über seine Penislänge habe ich mir bisher noch keine Gedanken gemacht. Eben habe ich ihn per SMS gefragt. Er meinte, es seien 17 Zentimeter. Ich bin mit seinem Penis zufrieden. Einen Mann mit größerem Penis möchte ich gar nicht haben, denn ich hätte Angst, dass der in der Scheide schmerzen könnte.”

Sigrun (47): “Ich bin ja nun schon ein etwas älteres Semester und haben beim Sex bisher nichts anbrennen lassen. Mein Ehemann Bernd (50) hat einen großen Penis von 21 Zentimeter Länge. Auch der Umfang ist sehr ansehnlich. Ich habe bereits vor meine Ehe etliche Sexualpartner gehabt und konnte somit diverse Penis Vergleiche ziehen. Ich habe nun nicht beim jedem Mann, mit dem ich geschlafen habe, den Penis vermessen. Zum Orgasmus bin ich aber auch bei Männern mit kleinerem Glied gekommen. Zu klein darf der Penis aber nicht sein, denn für mich zählt auch noch die visuelle Stimulation, und da erregen mich Männer mit großem Penis mehr.”

Tina (35): “Seit einem halben Jahr bin ich jetzt geschieden und nutze die Zeit als Single, um mich noch mal sexuell auszuleben. Zusammen mit einer Freundin gehe ich regelmäßig ein einen Swingerclub. Da habe ich es mit verschiedenen Penisgrößen zu tun. Ich persönlich stehe auf dicke Glieder, ruhig ein wenig länger, aber auch nicht zu lang. Ich denke so 18 Zentimeter sind ganz gut.”

Imke (28): “Länge ist nicht so wichtig. Es zählt, wie der Mann mit dem Penis umgehen kann und wie bzw. wie oft er ihn zum Einsatz bringen kann.”

Tags: , ,



Lust auf weitere Erotik Bilder?
Weitere Erotik Bilder gibt es hier »

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

weitere Sex Themen

Amateure nackt

private Amateure nackt