Vier Schwänze vögeln Ehefrau

Es war an einem Samstagabend, wir saßen zu fünft beim Tisch und spielten Uno. Mein Mann hatte da ein paar Freunde eingeladen und ich natürlich wie es meistens ist als einzige Frau. Zuerst war alles noch gesittet und lustig. Da es aber auch Alkohol zu trinken gab wurden die Männer dann etwas lockerer. Wir spielten zuerst ganz normal, nach den Spielregeln. Nach ein paar Gläschen haben sich die Spielregeln geändert. Der, der verloren hat musste ein Kleidungsstück ausziehen und da ja die Herren natürlich zusammen hielten war ich die erste wo ein Stück von meinem Körper fiel. Ich hatte an, einen String keinen BH(konnte ja nicht ahnen das es dann so zur Sache gehen würde), eine Jeans, ein Top und Socken, davon flog als erster mal ein Socken. Auch die zweite Runde verlor ich und da zog ich den zweiten Socken aus. Bei den nächsten Runden mussten die Männer ein paar Kleidungsstücke ausziehen. Aber wie es halt so ist hielt das nicht lange an, denn dann war schon wieder ich dran, da ich nur noch eine Jeans, ein Top und einen String an hatte zog ich natürlich die Jeans aus. Jetzt hatte ich nur noch das Top und den String an, also nicht mehr viel. Die Männer lächelten mich schon alle an. Natürlich haben sie es geschafft, dass ich zum Schluss nackt war aber auch sie hatten dann fast nix mehr an. Es war sehr erotisch und daher war ich auch sehr erregt, so erregt das meine Brustwarzen standen. Während dem Spiel griff mir einer der Männer die neben mir saßen auf den Schenkel. Ich wehrte mich natürlich nicht denn wann hat man schon mal die Möglichkeit 4 Männer gleichzeitig zu haben. Mein Mann saß mir gegenüber, wir sahen uns an und lächelten uns zu plötzlich spürte ich am anderen Schenkel auch eine Hand. Ich blieb ganz ruhig sitzen ich wollte meinen Mann gegenüber nichts anmerken lassen (wusste ja nicht das er das alles eingefädelt hatte). Die Hände auf meinen Schenkeln wanderten immer weiter rauf und wir spielten dabei ganz normal weiter. Sie spreizten mir dann die Beine, ihre Finger sind jetzt bei meiner Fotze, als einer von ihnen an meinem Kitzler ankam zuckte ich zusammen und biss mir auf die Lippen damit ja kein Ton raus kam. Einer massierte meinen Kitzler der andere steckte mir seine Finger in meine Fotze. Ich sah meinen Mann an und hoffte, dass er noch nichts bemerkt hatte. Aber ich konnte mich nicht mehr lange zusammen reißen, denn die beiden bearbeiteten meine Fotze immer heftiger. Mein Mann stand dann auf kam um den Tisch herum, stellte sich hinter mich streichelte über meine Schultern vor zu meinen Brüsten. Ich war verwundert, ich konnte nicht glauben, dass er das dulden würde und dann auch noch mit machen. Während er mir die Brüste streichelte und mit den Brustwarzen spielte, spreizten die beiden Männer neben mir die Beine noch weiter auseinander, dann kam auch noch der vierte Mann dazu, er kniete sich vor mir hin spreizte meine Fotze kam mit dem Kopf immer näher streckt seine Zunge heraus und berührte damit meinen Kitzler. Oh mein Gott war das geil. Ein Mann hinter mir und streichelt meine Brüste dann links und rechts jeweils ein Mann die hielten meine Beine gespreizt und vor mir auf den Knien ein Mann der meinen Kitzler mit seiner Zunge verwöhnte. Auch wenn ich gewollt hätte, hätte ich mich nicht währen können. Während ich geleckt und gehalten wurde hatte sich mein Mann seitlich von mir gestellt und mir seinen Schwanz in meinen Mund gesteckt. Ich saugte, leckte und knabberte an seiner prallen Eichel, dabei habe ich den Herren neben mir einen runter geholt. Ich hab ihre Schwänze fest in meine Hände genommen und sie auf und ab bewegt. Mein Körper fing an zu beben und zu zittern er war heiß besser gesagt er glühte vor Erregung. Mein stöhnen wurde verstummt von dem Schwanz meines Mannes. Ich spürte es, oh jaaaa, ich konnte es nicht mehr aufhalten, jaaaaaa , ich jaaaaa, ich komme, hatte ich nur raus geschrien. Ich kam zu einem Mega- Orgasmus und der, der vor mir kniete und mich leckte bekam den ganzen Saft von mir ab. Es standen dann alle auf nahmen mich und hoben ich auf den Tisch, ich kniete mich hin so das mich einer von denen, von hinten ficken konnte. Es setzt mir auch einer von den Herren seinen Schwanz an meine Fotze und schob in mir bis zum Anschlag dann zog er in wieder raus und schob in mir wieder rein aber dieses mal feste. Das wiederholte er ein paar mal und bei jeden mal rein stoßen, stöhnte ich auf doch beim dritten mal stöhnen hatte ich auf einmal einen Schwanz in meinem Mund. Die anderen beiden Männer standen daneben und holten sich einen runter, einer davon war mein Mann. Nach dem mich der so richtig durch gefickt hatte legte sich mein Mann auf den Tisch ich stieg über ihn ging in die Knie und schob mir seinen Schwanz in mich hinein. Ich bewegte mich auf und ab zuerst langsam und dann immer schneller dabei streichelte ich mir meine Brüste. Die anderen drei Männer sahen eine Zeitlang zu und holten sich dabei einen runter. Es dauerte nicht lange und die Herren kamen zu uns dazu einer kam noch auf den Tisch beugte sich über mich und steckte seinen Schwanz in meinen Arsch. Ich schloss meine Augen und genoss es von 2 Männern zu gleich gevögelt zu werden. Ich stöhnte meine Lust laut raus aber nicht lange denn dann hatte ich schon wieder einen Schwanz in meinen Mund, sie standen vor mir beide Männer, ich nahm abwechselnd die Schwänze in den Mund und sauge an ihnen, dabei wurde ich weiter in meine Fotze und in meinen Arsch gevögelt. Ich hab an den Schwänzen so lange gesaugt bis sie kamen, sie kamen beide zur gleich Zeit und spritzten mir eine Teil in den Mund und eine Teil auf die Brust, die durchs vögeln wippte. Danach zog der, der mich in den Arsch fickte seinen Schwanz heraus und spritze mir alles auf meinen Hintern dabei verrieb er seinen Saft schön gleichmäßig. Der letzte was kam war mein Mann und der entleerte sich in mir, er füllte mir die Fotze mit seinem Saft voll.

Ähnliche Beiträge