Dreier mit Ehefrau und Arbeitskollege

Es war im Spätsommer letzten Jahres. Ich war nach der Arbeit schon zu Hause und wartete auf meine Frau. Wir hatten zwar schon manches Mal über Sex zu dritt geredet, aber es noch nie gemacht. Einige Zeit später kam sie – erstaunlicherweise mit einem Arbeitskollegen im Schlepp an. Es war unser firmenbekannter Playboy, der aber kein unsympathischer Typ ist. Meine Frau lachte und strahlte als sie die Treppe heraufkamen. Hallo mein Schatz begrüßte sie mich und küsste mich innig dabei. Gleichzeitig streichelte sie intensiv meinen Lümmel in der Hose. Weil mir schnell klar war was sie wollte machte ich natürlich mit. Ich streichelte ihren Rücken und ihren Po, so dass ihr Minikleid immer mit hochgehoben wurde und mein Arbeitskollege den schönen Po meiner Frau sehen konnte. Da es mir in meiner Hose schnell zu eng wurde, öffnete meine Frau diese. Beim herunterziehen meiner Hose sprang ihr mein Glied, schon voll steif, förmlich entgegen. Mein Arbeitskollege grinste bei diesem Anblick. Also nahm ich das Minikleid meiner Frau und zog es ihr nach oben über den Kopf. Nun stand sie da, ihre kleinen Brüste wippten noch. Sie war nur noch mit ihrem String bekleidet. Das führte auch bei meinem Arbeitskollegen zu einer dicken Beule in der Hose. Also dreht sich meine Frau um und öffnete auch seine Hose. Auch sein Glied war bereits steif und ganz schön groß. Das Vergnügen meiner Frau den String auszuziehen überließ ich ihm, was er auch mit Freude tat. Hervor kam eine kleine und ganz nieder rasierte Schamhaarfläche, was für uns bedeutete, dass es jetzt kein Halten mehr gab. Schnell eilten wir ins Schlafzimmer, da wir immer noch bei uns in der Diele standen. Ich legte mich aufs Bett, meine Frau kniete sich über mich um mir einen zu blasen. Dabei streckte sich ihren Po hoch, so dass mein Arbeitskollege ziemlich keck gleich mit seinem großen Glied von hinten in sie eindrang. Dabei stöhnte sie laut auf und ihre kleinen Brüste wackelten ein wenig. Mein Arbeitskollege nahm meine Frau dermaßen heftig von hinten, dass sie bei mir mit blasen aufhören musste. Sie hielt nur noch meinen Penis in der Hand und stöhnte laut. Was war das für ein geiler Anblick! Unser Firmenplayboy mit meiner Frau und sie mit meinem Glied in der Hand! Nach kurzer Zeit kamen beide sehr heftig. Mein Arbeitskollege spritzte ziemlich heftig in die Muschi meiner Frau ab. Nun legte sie bei mir wieder los. Aber es brauchte nicht mehr viel und ich spritzte ebenfalls sehr heftig in ihr Gesicht. Was war das für ein Tag. Solchen scharfen Sex hatten wir noch nie gehabt. Unserer Beziehung hat es nicht geschadet, und das nächste Mal wollen wir es vielleicht mit einer zweiten Frau tun.

Ähnliche Beiträge